Datenterrorist
"You build atomic bombs, you wage wars, you murder, cheat, and lie to us and try to make us believe it's for our own good, yet we're the criminals. Yes, I am a criminal. My crime is that of curiosity. My crime is that of judging people by what they say and think, not what they look like." - Hacker's manifesto _

.:: TOR ::.

TOR ist ein Netzwerk aus "onion routers", das selbe Prinzip wie bei JAP, nur dass es nicht nur HTTP anonymisiert, sondern in Form eines SOCKS Proxy jeglichen Netzwerk Traffic anonymisieren kann.

TOR

Alles was man dazu sonst noch braucht, ist socat und privoxy.
Debian Users tippen einfach: apt-get install tor socat privoxy
Dann editierst Du die Privoxy Configdatei /etc/privoxy/config und fügst folgende Zeile (mit dem .) hinzu:
forward-socks4a / localhost:9050 .
Jetzt noch schnell die Dienste starten mit /etc/init.d/tor start && /etc/init.d/privoxy start und TOR als Proxy in Deinem Browser einstellen (localhost:8118).
Jabber über TOR funktioniert auch wunderbar. Solltest Du Clients verwenden wollen, die kein SOCKS verstehen, kein Problem schalte socat dazwischen hier z.B. für IMAPS:
socat TCP4-LISTEN:993,fork SOCKS4A:localhost:mailserver.net:993,socksport=9050 &
Nun erreichst Du Deinen mailserver.net über localhost:993.
Nicht zu vergessen der Hinweis:
Remember that this is development code — it's not a good idea to rely on the current Tor network if you really need strong anonymity.
Aber für den Anfang funktioniert es schon mal sehr gut :)
26.06.05 19:50:16 - balle - 4 comments - Software


.:: Hackse ::.

26.06.05 19:12:00 - balle - No comments - News


.:: BitTorrent ::.

Hm BitTorrent...
Ok, wenn ich auf ne .torrent Datei klicke, startet mein Browser BitTornado, aber wie funktioniert eigentlich BitTorrent?

Was wenn ich jetzt selber dieses Protokoll verwenden will, um Downloads anzubieten?

tracker starten
nohup bttrack --port 6881 --dfile btstatus &

.torrent file erzeugen
btmakemetafile <trackerurl z.b. http://server:6881/announce> <file_to_share>

Seed (Peer, der komplette Datei hält) starten
btdownloadheadless <torrent_file>

Viele Dateien über einen Port seeden
btlaunchmany <path_to_torrent_files>

Eventuell MIME Type im Apache für .torrent files setzen
AddType application/x-bittorrent .torrent

Wie wär's mit nem alternativen Client?
Ich find Azureus sehr gelungen. Is in Java programmiert und bietet neben Downloadmöglichkeit, Erstellung eines .torrent Files auch einen Tracker.
Über die "Show Details" Funktion kann man sich sehr schön die Arbeitsweise des BitTorrent Protokolls anschauen.

BitTorrent ist kein Filesharing Netzwerk, es ist ein Protokoll, um Bandbreite auf die Clients zu verteilen, zentraler Knotenpunkt ist der Tracker.
Es gibt allerdings Projekte mit Hilfe des BitTorrent Protokolls ein anonymes Filesharing Netzwerk zu basteln.
Neben dem kommerziellen Exeem, das für mich nicht in Frage käme, wird momentan an Kenosis gearbyted.
26.06.05 17:42:16 - balle - No comments - Software


.:: Don't get caught ::.

25.06.05 15:01:00 - balle - 1 comment - News


.:: Der Witz des Tages ::.

Es schrieb einmal das BMI:

Schily: "Der heutige Beschluss ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Nutzung der großen Fortschritte der Biometrie für die innere Sicherheit."

Ich lieg vor Lachen am Boden! Mir kommen die Tränen!

"Nachdem aus technischer Sicht der Ausgabe biometriegestützter Pässe nichts mehr im Wege steht"

Ich kann nich mehr!!! *brüll* *lach* .oO( Luft! Sauerstoff! )
Es steht nichts mehr im Weg? Und macht alles sicher?
*kicher* Der war echt gut! :)

Herr Schily, bitte in OP 3, Herr Schily bitte.
Wir laden zum Reality Abgleich auch wenn der bei einem derartigen Abweichungsgrad und Ignoranz wahrscheinlich keinen Sinn mehr hat.

Und ich wiederhole! Gebt uns mehr Spielzeug!!! *g*

Schaar: "Uns liegen nicht mal die Testergebnisse vor über die Verwendung dieser biometrischen Merkmale - nur das Bundesinnenministerium selbst kennt sie und nur das Bundesinnenministerium kann dann letztlich darüber etwas sagen, warum es diese Erkenntnisse der Öffentlichkeit nicht zugänglich macht."
Quelle: Deutschlandfunk
22.06.05 13:27:16 - balle - 2 comments - Politik


.:: Born to be root ::.

linux graffiti
21.06.05 21:50:43 - balle - 2 comments - News


.:: Lappi bitte melde Dich! ::.

Wie Enno berichtet, kam es gestern in Wuppertal zu einem tragischen Zwischenfall. Augenzeugen zufolge hat eine aus Schwelm stammende Person einen hilflosen Laptop in die Wupper geschmissen. Es könnte sich allerdings auch um einen Unfall handeln. Bei dem Ort des Geschehens soll es sich um das Cafe Thalia handeln, Tatzeit etwa 21:00 - 21:30.

"Das Notebook tauchte nun in den Niederlanden wieder auf, warum es gerade dahin schwamm ist unklar"

Diese Aussage konnte bisher nicht bestätigt werden.
Sein Aufenthaltsort ist weiterhin ungeklärt.
Lieber Laptop, wenn Du dies hier liest! Bitte melde Dich!

[13:44] UPDATE! Die örtliche Chaosstelle hat einen Krisenstab eingerichtet und unter Hochdruck die Ermittlungen aufgenommen. Wir sind für jeden sachdienlichen Hinweis dankbar!

[20:10] Die Fotos zu dem Ermittlungsarbyten des Kriesenstabs findet man hier. Wir haben einen möglichen Tatverdächtigen, der die Aussage verweigerte und sich mittlerweile auf der Flucht befindet.

Aktuelle Meldungen des Krisenstabs findet man unter http://www.chaostal.de/cgi-bin/parser.cgi?input=news/lostlappi
20.06.05 13:25:03 - balle - 3 comments - News


.:: Schily VS Schaar ::.

Schily meint mal wieder, dass Schaar sein Amt mißbrauchen würde und gesagt hätte, dass seine Bio-Funk-Pässe den Datenschutz gewährleisten würden.
Schaar sagt hingegen, dass ihm bisher kein Sicherheitskonzept zum Schutz der sich im Funkchip befindlichen Daten, vorgelegt wurde.
Quelle: Heise

Gebt uns mehr Spielzeug! Meeeehr!!! :)

Moe hat dazu einen sehr guten Artikel verfasst, den ich so zu 100% unterschreiben möchte.
Danke Moe! :)

Ich möchte nur noch anmerken, dass der Befehl "Zopf ab!" bei der Bundeswehr nun verfassungswidrig ist.
Ein ganzes Volk unter Generalverdacht zu stellen und biometrisch zu vermessen, ist momentan aber noch ok.
Komische Welt...
19.06.05 11:48:43 - balle - 1 comment - Stasi 2.0


.:: Kyoto Good bye, George W. Hello? ::.

"In einer energiepolitischen Grundsatzrede beim Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) in Berlin Mitte letzter Woche kündigte Kanzlerkandidatin Merkel eine umfassende Wende in fast allen Punkten der Energiepolitik an, sollte es nach Neuwahlen im Herbst zum Regierungswechsel kommen. Als Eckpunkte nannte sie verlängerte AKW-Laufzeiten, gebremsten Ausbau Erneuerbarer Energien und "Kyoto Plus" unter Einbindung der USA."
Angela Merkel vor sieben Jahren: "Windenergie hat ein große Zukunft"
Quelle: Telepolis

Macht (ver)blendet.
Juhu! Endlich weg mit sinnlosem Umweltschutz! Lasst uns die Erde wieder effektiver zerstören, schliesslich ist Wirtschaft ja das wichtigste!
Ich liebe den Kapitalismus. :)
Du auch, ne?

merkel

"Du bist kein Zugführer, sondern nur ein Passagier."
19.06.05 11:31:23 - balle - 2 comments - Politik


.:: Neuer GPG Key ::.

Ich hab nen neuen GPG Key.
E-Mail: mindthug@chaostal.de
Key-ID: 766CDC88
Fingerprint: B392 D159 03A5 D017 C7F7 236D AB31 E928 766C DC88
Click
18.06.05 00:31:16 - balle - 1 comment - News


.:: EU SNAFU ::.

"Nach den Briten sollen auch die Dänen vorerst nicht über die EU-Verfassung abstimmen. Die Regierung in Kopenhagen teilte mit, sie bereite eine Absage des im September geplanten Referendums vor. Schweden will die Ratifizierung aufschieben, wenn der EU-Gipfel keine Klarheit bringt."
Quelle: Spiegel

Meiner Meinung nach stürzt nicht die Meinung des Volkes die EU in eine Krise, sondern die Art des Ratifizierungsprozesses, die Grundintention der Verfassung und solche Reaktionen von Politikern.

"Die Furcht vor einem undemokratischen EU-Superstaat, den niemand kontrollieren kann, ist für die Niederländer einer der Hauptgründe gewesen, gegen die EU-Verfassung zu stimmen."
Quelle: Tagesschau

Schreibt lieber eine Verfassung für den Bürger. Eine Verfassung, die man lesen und verstehen kann, die wirklich auf Freiheit baut und nicht auf Wirtschaft und Militarismus. Eine Verfassung, die einem Bürger nicht erzählt das EU Parlament bekommt mehr Macht und gleichzeitig verschweigt, dass den nationalen Parlamenten Macht entzogen wird und das EU Parlament immer noch nicht die gleiche Macht eines nationalen Parlament erreichen würde, was unterm Strich bedeutet, dass der Bürger weniger zu sagen hat.
Bei entscheidenen Fragen wie der Haushalts-, Außen- und Sicherheitspolitik hätte das EU Parlament auch nach der Verfassung nichts zu sagen gehabt.
Und vor allem sollte jedes Land seine Bürger fragen müssen!
Wie soll denn ein staatliches Gebilde auf Freiheit fussen, wenn deren Bürger noch nicht mal die Freiheit der Wahl haben?

"Bundespräsident Horst Köhler will mit seiner Unterschrift unter die von Deutschland ratifizierte EU-Verfassung warten. Zunächst solle das Bundesverfassungsgericht über die Klage des CSU-Politikers Peter Gauweiler entscheiden, teilte das Präsidialamt mit.
[...]
Gauweiler begründet seine Klage mit einer Entmachtung des Bundestages bei Umsetzung der EU-Verfassung. Er verlangt deshalb eine Volksabstimmung darüber."

Quelle: Spiegel

DAS ist doch mal ne Ansage! :)
15.06.05 18:19:57 - balle - 1 comment - Politik


.:: Legale Internet Zensur ::.

"Der Staat darf von Internet-Zugangsanbietern die Sperrung von rechtsextremen, ausländischen Internet-Angeboten verlangen. Das hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf entschieden. Die Düsseldorfer Bezirksregierung hatte den Zugangsanbietern Sperrungsverfügungen für Nazi-Websites zugestellt, die im Ausland ins Internet gestellt werden."
Quelle: Heise

Zensur ist feige und falsch! Immer!
Sie schafft in meinen Augen nur Werbung für die gesperrten Internetseiten und vergrössert somit die Problematik.
Ganz abgesehen davon, dass das Internet nicht sinnvoll zensiert werden kann.
Jeder kann diese "Sperrung" innerhalb von Sekunden umgehen.
Und wer kontrolliert die Kontrolleure?!
Hier nochmal ein Verweis auf meinen Artikel Anonyme Netzwerke.
Ist die "Demokratie" zu schwach, um sich aktiv mit dem Rechtsextremismus auseinanderzusetzen?
Das Internet wird frei bleiben und die Menschheit mit all ihren Facetten wiederspiegeln.

Für mehr Blumen im Kopf!
Blumen im Kopf
15.06.05 17:22:24 - balle - 2 comments - Stasi 2.0


.:: Xen und TCPA - Wer traut hier wem? ::.

"Xen ist ein Open-Source-Projekt der Universität Cambridge, dass sich der Entwicklung einer freien Virtualisierungstechnologie verschrieben hat. Xen wird teilweise auch von Intel finanziert und soll laut Vunet nach Willen des Chip-Giganten bald die Sicherheit für Desktop-Nutzer der SUSE- und Red Hat-Distributionen erhöhen. Die virtuelle Maschine Xen erlaubt es ihren Nutzern, mehrere Betriebssysteme parallel zur gleichen Zeit auf einem leistungsstarken Rechner laufen zu lassen, indem sie ein einzelnes System in mehrere virtuelle Systeme einteilt.
[...]
Als Teil des XenSE-Projekts verfolgt Intel offenbar auch das Ziel, ein virtuelles Trusted Platform Module (TPM) zu integrieren, um die Grenzen zwischen gleichzeitig laufenden Instanzen unüberwindbar zu machen. Der TPM-Chip soll für die sichere Verschlüsselung bei der Speicherung von Daten auf dem Rechner zuständig sein."

Quelle: Pro Linux

"Presently, we are working towards integrating the Xen virtual machine infrastructure into Fedora Core."
Quelle: fedora.redhat.com

Das ist doch mal nen cooles Projekt, das zeigt, dass Trusted Computing nicht nur User nach dem Willen der Musikindustrie unterdrücken kann, wie es Microsoft Windows Longhorn anstrebt, sondern viel mehr dem User helfen kann.
Die Frage nach Trusted Computing ist nur: Wer kann dann wem trauen?
Für die Freiheit von Usern, Computerm und Internet! :)

Wer Xen mal ausprobieren will, findet hier eine Live Cd.

Mehr zum Thema TCPA findet man u.a. auf ccc.de
14.06.05 13:16:46 - balle - 108 comments - News


.:: Bluediving im Regierungsviertel ::.

"Die privaten Handy-Nummern von Politikern, Personenschützern und Polizei-Einsatzleitern gehören zum gutgehüteten Herrschaftswissen der Republik - eigentlich. Doch um sie in Erfahrung zu bringen, reichen ein bisschen Geduld und etwas technisches Können."
Quelle: Spiegel
12.06.05 18:41:00 - balle - 21 comments - Bluetooth


.:: RFID Pässe verfassungswidrig? ::.

"Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Peter Schaar, hält die von Bundesinnenminister Otto Schily bereits für November geplante Einführung von Hightech-Pässen mit zunächst einem biometrischen Merkmal und Funkchips für "verfassungsrechtlich höchst problematisch". Dies erklärte der Experte am gestrigen Samstag in Berlin auf einer Diskussion zur Sicherheitspolitik nach dem 11. September im Camp Discordia des Chaos Computer Clubs (CCC) im Rahmen der Jugend-Politikfestivals Berlin05. Auch sicherheitstechnisch sei die neue Generation der Reisepässe alles andere als ausgereift, baute Schaar seine bereits wiederholt geäußerte Kritik an dem Vorhaben der Bundesregierung aus."
[...]
"Kritik an der E-Pass-Initiative übte in Berlin zudem CCC-Sprecher Andy Müller-Maguhn. Er sieht darin hauptsächlich eine "Maßnahme zur Wirtschaftsförderung" sowie einen Vorstoß zur "Rettung der Bilanzen der Bundesdruckerei" aus dem Innenministerium."
Quelle: Heise
12.06.05 18:40:31 - balle - 2 comments - Politik


.:: Mut zur Amerikanisierung? ::.

Schily: "Der amerikanische und der europäische Traum sind kein Gegensatz, wie ihn neuerdings manche herbeireden wollen.
Dabei geht es um vitale Interessen beider Seiten, vor allem Sicherheitsinteressen, die wir nur in einer dauerhaften strategischen Partnerschaft verfolgen können.
Aus diesem Grund stehen deutsche Soldaten ebenso wie amerikanische in Afghanistan. Wir versuchen gemeinsam zu verhindern, daß der Iran zu einer militärischen Atommacht wird."

Quelle: Die Welt

"Die USA und Russland als Nachfolgestaat der Sowjetunion sind diejenigen Staaten mit den meisten Atomwaffen. Ihr Arsenal wird auch weiterhin gepflegt, entzog sich jedoch nach Ende des Kalten Krieges mehr und mehr der öffentlichen Aufmerksamkeit."
Quelle: Wikipedia

Die USA verfügt derzeit über 10240, Russland über 8400 Sprengköpfe.

Schily: "Der wichtigste Wert, den gerade wir Europäer - so hoffe ich - nach der leidvollen Erfahrung von Diktatur und Tyrannei nicht hoch genug zu schätzen wissen, ist der Wert der Freiheit."

Und wieso verwandelst Du dieses Land dann in einen Hochsicherheitsknast?

"In dieser Woche hat Bundesinnenminister trotz massiver Kritik und starker Bedenken von Fachleuten die Einführung von RFID-Ausweisen angekündigt. In den USA scheint man hingegen so langsam zu erkennen, welche Gefahren RFID hervorrufen kann. So hat der Senat von Kalifornien mit breiter Unterstützung durch Demokraten und Republikaner ein Gesetz verabschiedet, das es Staat und Kommunen verbieten würde, Ausweise und Führerscheine mit einem RFID (Radio Frequency Identification) Chip auszugeben. Damit soll Befürchtungen entgegen getreten werden, dass private Daten von Unbefugten ausgelesen werden könnten und der Datenschutz gestärkt werden."
Quelle: Schnueffelstaat.de

Schily: " Aber Freiheit und Demokratie sind oft genug gefährdet."

Sehr richtig.

"Sie können durch Betrügerei herrschen und durch Betrug eines Tages jene Werkzeuge in die Hände bekommen [...]"
"Was für Werkzeuge?"
"Einschneidende Sicherheitsmaßnahmen. Universelle elektronische
Überwachung. [...] Totale Aufhebung des Postgeheimnisses. Abnahme von
Fingerabdrücken, Fotografieren, Bluttest und Urinanalyse ausnahmslos
von jeder arretierten Person, noch bevor ihr ein Vergehen zur Last gelegt werden kann."

Quelle: Illuminatus! Das Auge in der Pyramide - Seite 261
08.06.05 20:37:27 - balle - 1 comment - Politik


.:: Erforschung des Sonnensystems ::.

Einmal zum Frühstück durch das Sonnensystem fliegen?
Nichts leichter als das ;)
Open Universe
Celestia


Celestia


Abends dann den Sternenhimmel beobachten und erklärt bekommen, was Du siehst?
Stellarium


Stellarium


Die momentanen Flugbahnen von allenmöglichen Satelliten gefällig?
Gpredict

Oder vielleicht doch gleich ne ganze Linux Live Cd zum Thema Astronomie?
Lin4Astro
08.06.05 10:37:16 - balle - 9 comments - Software


.:: Newtonsches Fraktal ::.


(c)(r)eated with XaoS
08.06.05 00:27:51 - balle - 1 comment - News


.:: Brüsseler Hinterzimmergedanken ::.

Presseerklärung des FFII - Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur:

"Die deutsche Bundesregierung agiert in Brüsseler Hinterzimmern als Wortführer der Patentlobby, die derzeit mit PR-Budgets in zweistelliger Millionenhöhe den EU-Parlamentariern ein Interesse Kleiner und Mittlerer Unternehmen an Softwarepatenten vorzugaukeln versucht. Patent-Attachés und Beamte des Bundesministeriums der Justiz (BMJ) helfen über den EU-Ministerrat an vorderster Front mit, die Monopolisierbarkeit von computergestützten Organisationsabläufen und Rechenregeln gegen die bisherige Mehrheit des Europäischen Parlaments durchzudrücken.
Dem FFII e.V. sind detaillierte Berichte geheimer Arbeitsgruppensitzungen des EU-Ministerrats vom 27. Mai und 3. Juni zugespielt worden, die ebendies beweisen.
"Hier sieht man genau diejenige Brüsseler Bananenrepublik am Werk, der die Bürger Frankreichs und Hollands kürzlich eine Absage erteilt haben", meint der Vorsitzende des europaweit aktiven Vereins, der die Interessen der "wirtschaftlichen Mehrheit" an einer monopolfreien Informationsgesellschaft zu vertreten glaubt."


Das schafft Vertrauen.
Please, dont be that dumb.
06.06.05 10:21:20 - balle - No comments - Politik


.:: GB und EU ::.

"Nach dem Nein der Franzosen und Niederländer zur Europäischen Verfassung will die britische Regierung heute ihr weiteres Vorgehen bekannt geben. Außenminister Jack Straw wird sich bei seiner Rede im Londoner Parlament auch dazu äußern, ob es ein Referendum in Großbritannien geben wird oder nicht."
Quelle: Tagesschau

Hat die britische Regierung Angst vor der Meinung ihres Volkes?

"Wenn die Regierung dem Volk nicht traut, warum löst sie es dann nicht auf und wählt ein Neues?"
(Berthold Brecht, 1953)

UPDATE:
"Großbritannien setzt Referendum über EU-Verfassung aus."
Quelle: Reuters

Das ist IMHO das Dümmste, was man machen kann! *G*
06.06.05 10:19:00 - balle - 1 comment - Politik


.:: Heimatschutz ::.

Mit Angie wie die USA werden.
Heute: Heimatschutz

CDU-Chefin Angela Merkel sagte, die Deutschen fühlten sich sicher. "Das Bedrohungsgefühl der Bevölkerung wird den wahren Herausforderungen aber nicht gerecht."

Papperlapapp. Momentan herrscht Bedrohungsbedarf Bert und das ist mir durchaus bewusst!
04.06.05 17:44:09 - balle - 1 comment - Stasi 2.0


.:: Chaotisches Radio ::.

04.06.05 12:16:01 - balle - 1 comment - Mucke


.:: Endlich sicher reisen ::.

"Bundesinnenminister Otto Schily hat heute in Berlin den neuen Reisepass mit biometrischen Merkmalen vorgestellt. Damit führt Deutschland als einer der ersten EU-Staaten den EU-Reisepass ein."

*seufts*

"Ab März 2007 werden in neuen Pässen zusätzlich zwei Fingerabdrücke gespeichert."

Gab es das nicht schon mal unter Hitler und wurde dort zu "medizinischen und genetischen Studien" verwendet?

Wenn ich mir dann die Pläne des Pentagon anschaue:

"Als besonders brisant gilt vielen das Big-Brother-Programm „Terror Information Awareness“, mit dem die Militärs potenzielle Terroristen aufspüren wollen. Dazu werden medizinische, schulische und biometrische Daten von möglichst vielen Menschen weltweit erfasst und in Computer gespeist. Die Rechner ermitteln dann die statistische Wahrscheinlichkeit, mit der verdächtige Personen Terror planen oder nicht."
Quelle: Greenpeace

Das verknüpft mit der Tatsache, dass die USA der Auslöser waren, weil sie solche Reisepässe fordern, ja sogar eine Frist bis Oktober diesen Jahres gesetzt haben...
Ja, die Daten sollen nicht zentral gespeichert werden und sind Dank des BSIs auch verschlüsselt. Die Sicherheit des Gesamtsystems wurde nach meinem Kenntnisstand bisher nicht verifiziert, das Gegenteil schon eher.

Schily: "Mit Biometrie wird das Reisen sicherer und einfacher."

Das BSI hat mit seiner Studie BioFinger eine Fehlerquote von 3 - 8% errechnet je nach sorgfältiger Auswahl der Geräte passend zu den Algorythmen.
D.h. bei mindestens jedem 33. gibt es ein Problem.
Bei rund 46 Millionen Fluggästen am Frankfurter Flughafen pro Jahr macht das etwa 1,4 Millionen Problemfälle. Pro Tag wären das etwas mehr als 3800.
Bei der Erkennung von Gesichtern liegt die Fehlerqoute derzeit bei etwa 16%.

Ok. So weit so gut.
Das neue Reisedokument kostet den Bürger 59 Euro und den Staat (also den Steuerzahler) einmalig 669 Millionen und jährlich 610 Millionen Euro.
Muß man alles in Kauf nehmen, schließlich hilft das ja gegen Terroristen.

"Erleidet der Chip, auf dem die biometrischen Daten gespeichert sind, einen Defekt, so bleibt der Reisepass weiterhin gültig, da das digitale biometrische Merkmal lediglich einen Mehrwert darstellen soll."
Quelle: Heise

Oh. Moment.
Das sind dann ja 1,2 Milliarden Euro für einen "Mehrwert", den man abschalten kann und darf. Also für nix... Seltsam.
01.06.05 18:03:20 - balle - 6 comments - Stasi 2.0


.:: Dievo is back ::.

Dievo ist wieder online!
Endlich wieder gute Mucke und Wargames zocken :)
...obwohl Pulltheplug eine mindestens ebenso gute Alternative darstellt.
01.06.05 11:28:08 - balle - 2 comments - News


.:: Ein Gedicht über die WM 06 ::.

Ist nicht dieser Stadiongänger,
Gemeldet als Hartz IV Empfänger?
Wie konnte er den Preis begleichen?
Da müssen wir die Stütze streichen!

Dann der in rot, mit blauem Kragen,
Spendete der vor zwei Tagen,
Nicht für grün-weiß-gelb Applaus?
Den schreiben wir zur Fahndung aus.

Dort empfängt man die Signale,
Jener steht zum zweiten Male,
Drei Stunden früher vor den Toren.
Ein Terrorist, wir sind verloren!

So hätten Schilly und Konsorten,
Gern Überwachung allerorten.
Doch denk ich, so schlimm wird es nicht,
Denn eines gibt mir Zuversicht.

Seh ich die deutsche Politik
Und in der Zeit einmal zurück,
Da ging gar manches in die Hose,
Und so wag' ich die Prognose:

Die RFID Leser an den Kassen,
Werden zu den Chips nicht passen,
Die sie nahmen für die Karten,
Weil sie hier am Einkauf sparten.

Die Kameras, die furchtbar teuer,
Bezahlt mit unser aller Steuer,
Liefern Daten jederzeit,
Ein Bild so zwei, drei Gigabyte.

Es wird durch die Flut der Daten,
Der Plattenplatz sogleich verbraten.
Und auch fleißig observiert,
Doch sind die Server abschmiert.

Die Datennutzung ein Desaster,
Denn zur Schulung fehlt der Zaster.
Dies ist zwar alles angenommen
Doch so ähnlich mag es kommen.

Darum vertrau ich dieses mal,
Der Politik auch nach der Wahl,
Auch wenn vielleicht dann and're Luschen,
Labern, stümpern, murksen, pfuschen.

HelpDesk

Schlussbemerkung:
Sagst du, ich hätte phantastiert?
Nein! Habe nur extrapoliert.


Gefunden im Heise Forum
01.06.05 06:47:54 - balle - No comments - Politik