Datenterrorist
"Das Universum ist nicht nur verrückter als wir denken, sondern sogar verrückter als wir denken können" - Novalis _

.:: Du bist Deutschland ::.

Nö.
Eigentlich reicht das ja schon als Reaktion auf diese unsinnige, 30 Millionen teure "Mutmacher"-Kampagne, doch es gab ja schon Anfang Mai eine vom Spreeblick gestartete Gegenkampagne "Ihr, nicht ich".
Ich für meinen Teil bin nationallos, weil ich Nationalität für dummes Zeugs halte und mich weder mit Deutschland noch mit Europa identifizieren kann.
Die Seite du-bist-deutschland.de bestätigt mir das auch, denn ich kann sie mit meinem System nicht anschauen.
Ich möchte nicht von jedermann gedutzt werden und schon gar nicht mit Menschen in einen Topf geworfen werden, die meinen "Ich hab nichts zu verbergen", "Da kann man eh nichts machen", die Volksbegehren auf Bundes- oder gar EU-Ebene sowie die Möglichkeit für direkte Demokratie für Utopie halten, die lachend all ihre Freiheiten wegschmeissen, weil sie glauben dadurch Sicherheit zu gewinnen, die alles mit Kameras zu müllen und mich für paranoid halten, weil ich dagegen bin und die nur auf die Strasse gehen, wenn es um ihr eigenes Geld geht.
Deshalb unterstütze ich sowohl die Aktion "Ihr, nicht ich" als auch die Du bist... Aktion von flickr.
28.09.05 08:01:27 - balle - 229 comments - News


.:: Vorratsdatenspeicherung ::.

Noch ist es nur ein Entwurf, doch wenn es nach dem EU Ausschuss LIBE ginge, dann müssten in Zukunft alle Telekommunikationsanbieter Verbindungsdaten für mindestens ein Jahr speichern, im Internetsektor "nur" sechs Monate.

Auf dem WTH wurde hierzu frühzeitig eine Gegenaktion Data rentention is no solution gestartet, die erklärt warum man etwas dagegen haben könnte.

"Der Europäische Datenschutzbeauftragte Peter Johan Hustinx fordert den Einbau hoher Hürden in eine mögliche europäische Richtlinie zur verdachtsunabhängigen Vorratsdatenspeicherung"
Quelle: Heise

"Wirtschaft und Datenschützer lehnen Pläne der EU-Kommission zur Vorratsdatenspeicherung ab"
Quelle: Heise

Gestern schrieb daraufhin Privacy International mit Unterstützung der European Digital Rights Initiative einen offenen Brief an die Mitglieder des LIBE-Ausschusses im Europaparlament zum Thema Vorratsdatenspeicherung.

Das EU Parlament hat heute erneut den Vorschlag zurückgewiesen. Leider hat das Parlament (und somit die Bürger) in der EU kein Mitspracherecht in Sachen Sicherheit (auch wenn es sich hier um Grundrechte einschneidende Maßnahmen handelt, die die Wirtschaft und somit das Volk als Kunde mal wieder zahlen darf).

Wie war das? Präventivmaßnahmen treffen! Oder... Früh übt sich:
Basteln für die Vorratsdatenspeicherung oder schon Jabber + GPG + SSL over TOR eingerichtet?

Vielleicht mal wieder ein guter Zeitpunkt auf Anonyme Netzwerke hinzuweisen oder sich über Data Mining Systeme wie Watson zu informieren.
27.09.05 07:59:16 - balle - 1 comment - Stasi 2.0


.:: Handbuch für Blogger und Internet-Dissidenten ::.

Reporter ohne Grenzen veröffentlichen das Handbuch für Blogger und Internet-Dissidenten

Es ging zwar schon durch die Blogger Gemeinde wie geschnitten Brot, aber solch ein Buch muss verbreitet werden! Vor allem in Zeiten in denen "selbst" deutsche Politiker lauthals überlegen das Internet landesweit zu zensieren (unter welchem Vorwand auch immer).
Vielen Dank für dieses Handbuch!

"Blogs get people excited. Or else they disturb and worry them. Some people distrust them. Others see them as the vanguard of a new information revolution. Because they allow and encourage ordinary people to speak up, they’re tremendous tools of freedom of expression.
Bloggers are often the only real journalists in countries where the mainstream media is censored or under pressure. Only they provide independent news, at the risk of displeasing the government and sometimes courting arrest.
Reporters Without Borders has produced this handbook to help them, with handy tips and technical advice on how to to remain anonymous and to get round censorship, by choosing the most suitable method for each situation. It also explains how to set up and make the most of a blog, to publicise it (getting it picked up efficiently by search-engines) and to establish its credibility through observing basic ethical and journalistic principles"

Click
27.09.05 07:28:49 - balle - No comments - RTFM


.:: Kunst und Überwachung ::.

Das Projekt "100 Kameras" an Gleis 2 am Alex in Berlin kleisterst die Umgebung so mit Kameraatrappen zu, dass es übertrieben wirkt. Das ist eine sehr interessante Idee auf die Idiotie der blinden Massenüberwachung hinzuweisen.


Quelle: flickr.com

Nebenbei noch die Videoaktion "Für jede Bedrohung den richtigen Zaun". Eine Übersicht über die Zäune bekommt man hier.
Hut ab! Schlicht und (hoffentlich) zum nachdenken animierend.
Neue Gesellschaft für bildende Kunst e.V
25.09.05 22:42:31 - balle - 10 comments - News


.:: Digital StillCamera ::.


Quelle: flickr.com
25.09.05 19:07:49 - balle - 8 comments - News


.:: Zile ::.

"Zile is a small Emacs clone. Every Emacs user should feel at home with Zile."

So isset! Viel, viel kleiner als Emacs, weniger Abhängigkeiten, aber wer mit Emacs nur Dateien editieren will, merkt keinen Unterschied.
Click
24.09.05 17:55:28 - balle - 11 comments - Software


.:: Mehr Demokratie! ::.

Nein, ich sag jetzt nix zu dem Wahlergebnis oder was ich denke, was man daraus bastelt.
Ich möchte viel lieber auf den Bundesverband Mehr Demokratie e.V. aufmerksam machen.

"Mehr Demokratie setzt sich ein für das Recht auf Volksabstimmung. In Gemeinden und Ländern, im Bund und in Europa sollen die Menschen über wichtige Sachfragen direkt entscheiden können. "

Hier noch eine aktuelle, interessante Analyse des Verbandes:

"Wieviel Bürgerbeteiligung und Transparenz wollen die Parteien? Mehr Demokratie hat die voraussichtlich im nächsten Bundestag vertretenen Parteien zu vier Themen befragt:
+ Bundesweite Volksabstimmung
+ Referendum zur EU-Verfassung
+ Informationsfreiheitsgesetz
+ Veröffentlichungspflicht für Nebeneinkünfte von Abgeordneten"




Das Ergebnis dürfte niemanden erschrecken. ;)
24.09.05 10:32:38 - balle - 7 comments - Politik


.:: Funkende Nummernschilder ::.

Ich kann mich noch sehr gut an den vermeintlichen Aprilscherz 2004 von Heise erinnern. Hahaha die RFID Paranoiker glauben man taggt Autos, hahaha!

"Auf einer halben Million Quadratmeter des BMW-Werkes Dingolfing wird jeder Neuwagen in Echtzeit bis auf zwei Meter genau lokalisiert. Das System arbeitet mit einer Kombination aus aktiven Funkchips und Wireless LAN sowie einer webbasierten Visualisierungs-Software.
Funkchips, im Fachjargon RFIDs [Radio Frequency Identification Tags] genannt, sind dabei, in weite Bereiche von Industrie und Alltagsleben vorzudringen. Momentan erobern sie die Autoindustrie."


"Während die RFIDs von BMW das Werksgelände nicht verlassen, testet die britische Regierung derzeit Auto-Nummerntafeln mit integrierten Funkchips für den Einsatz im Alltag."
Quelle: Futurezone.orf.at

"Um Mautprellern und Terroristen das Handwerk zu legen, sollen aus der Ferne auslesbare Kennzeichen mit RFID-Tags die Fälschungssicherheit und die Überprüfbarkeit erhöhen. Auch die USA sind interessiert.
Die britische Regierung testet derzeit Auto-Nummerntafeln mit integrierten Funkchips."

Quelle: Futurezone.orf.at

Hahaha! Scheiss Paranoiker!
Dazu passt ja folgende Meldung:

"Am hessischen Staatsgerichtshof ist eine Grundrechtsklage eingegangen, die klären soll, ob Kennzeichenlesegeräte gegen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung verstoßen. Der Einsatz von solchen Lesegeräten wurde mit einer Änderung des hessischen Polizeigesetzes im vergangenen Jahr möglich gemacht. Diese Geräte werden gerade angeschafft."
Quelle: Heise
24.09.05 10:19:00 - balle - 6 comments - News


.:: Leichenidentifizierung mittels RFID ::.

"Die US-amerikanische Katastrophen-Einsatztruppe DMORT (Disaster Mortuary Operational Response Team) implantiert Todesopfern des Wirbelsturms Katrina RFID-Chips, damit die Leichen später besser identifiziert werden können."

"Finden die Einsatzkräfte nun eine Leiche, injizieren sie einen der RFID-Chips, der eine 16-stellige Verifizierungsnummer enthält und durch den Hand-Scanner erfasst wird. Zusätzlich werden Informationen zur Fundstelle und zum Zustand der Leiche aufgenommen, die ebenfalls in der Datenbank hinterlegt werden."
Quelle: Heise

Wurde dieses Verfahren nicht auch schon bei den Tsunami Opfern Ende letzten Jahres angewand?

Tote wurden bisher mit einem Stück Papier identifiziert, Lebende auch. Nun hat der Lebende bald einen RFID Chip im Papier und der Tote hat einen Chip im Körper.
18.09.05 12:48:57 - balle - 9 comments - News


.:: Innenministerium hält Prüfberichte von elektronischen Wahlmaschinen unter Verschluss ::.

"Insgesamt werden etwa 2,5 Millionen Wähler am 18. September ihr Votum elektronisch abgeben. Wahlcomputer vom Typ NEDAP ESD1 kommen unter anderem in den Wahllokalen der Städte Köln, Leverkusen und Langen zum Einsatz."

"Welche Software im Wahllokal tatsächlich zum Einsatz kommt und wie manipulationssicher die eingesetzten Geräte sind, ist weder vom Wähler noch vom Wahlvorstand im Wahllokal zu ermitteln."
Quelle: Heise

Ich möchte dezent darauf hinweisen, dass schon bei der US Wahl der verhärtete Verdacht bestand, dass Wahlmaschinen manipuliert wurden
So nebenbei gab es auch noch zahlreiche Pannen.
Wenn das Innenministerium sich jetzt (mal wieder) weigert Prüfberichte zu veröffentlichen und ein Wähler in keinster Weise in der Lage ist zu beurteilen ob und wie seine Stimme gewertet wird, dann hat die Wahl nichts mehr mit einer demokratischen Wahl zu tun.
17.09.05 22:19:23 - balle - 1 comment - Politik


.:: Kill your television ::.

Kill your television!
Quelle: flickr.com
17.09.05 21:26:00 - balle - 9 comments - News


.:: Netzhauptschalter ::.

Netz Hauptschalter
Quelle: flickr.com
17.09.05 21:25:26 - balle - 8 comments - News


.:: Fahndungsplakat ::.


Fahndungsplakat

Mehr auf ccc.de
17.09.05 17:53:00 - balle - No comments - CCC


.:: Computer Error Haiku ::.

"Chaos reigns within.
Reflect, repent, and reboot.
Order shall return."


"With searching comes loss
And the presence of absence:
"My Novel" not found."


"You step in the stream,
But the water has moved on.
This page is not here."


"Out of memory.
We wish to hold the whole sky,
But we never will."

[...]
Gefunden auf Bluecatsden
17.09.05 13:38:13 - balle - 2 comments - Hacking


.:: Beckstein und die Internetzensur ::.

Bayerns Innenminister Beckstein (CSU) fordert die Wirtschaft auf Filtermaßnahmen zu schaffen, die Bauanleitungen für Bomben aus dem Internet filtern.

"Dies sei ungeheuer gefährlich, aber schwer in den Griff zu kriegen. Möglicherweise könnten hier Filterprogramme, die sich im Kampf gegen Kinderpornografie als gute Lösung erwiesen hätten, Abhilfe schaffen."
Quelle: Heise

1. Wo haben sich bitte Filter im Kampf gegen Kinderpornografie als gute Lösung erwiesen? Augenbinden verhindern nicht die Tat!

2. Wenn ich mich recht entsinne wurden die Bomben für das zweite Attentat in London aus Internet Bauanleitungen hergestellt und das Ergebnis ist bekannt sie gingen nicht hoch. Desinformation in dieser Richtung kann also Leben retten.

3. Zensur funktioniert nicht, aber das habe ich hier ja schon des öfteren erörtert.

4. In Büchern stehen ebenfalls derlei gefährliche Sachen. Ich plädiere deshalb dafür, wenn das Internet in dieser Hinsicht zensiert wird ebenfalls die entsprechenden Bücher zu verbrennen.

5. Bomben in den Händen von Staatsmenschen sind genauso gefährlich. Diese sollten dann direkt mit abgeschafft werden.
13.09.05 08:09:21 - balle - 12 comments - Stasi 2.0


.:: smartctl ::.

"smartctl controls the Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology (SMART) system built into many ATA-3 and later ATA, IDE and SCSI-3 hard drives. The purpose of SMART is to monitor the reliability of the hard drive and predict drive failures, and to carry out different types of drive self-tests."
Click
11.09.05 18:08:53 - balle - 6 comments - Software


.:: Popularity Contest ::.

Das Debian Projekt braucht Hilfe!
Es gibt zu wenig Leute, die anonym ihre Hitliste an Debian Paketen einschicken anhand dessen die Verteilung auf den Cds geregelt wird.
Installiere popularity-contest und hilf mit!
08.09.05 20:26:52 - balle - 12 comments - Software


.:: checkinstall ::.

Du compilierst Programme aus den Sourcen und Dich nervt, dass Du sie nicht automatisch wieder entfernen kannst?
Dann wirst Du Dich über checkinstall freuen.
08.09.05 20:25:20 - balle - 2 comments - Software


.:: debfoster ::.

Wer auf seinem Debian System öfters mal Software testet oder es über Monate oder Jahre wachsen läßt, der sieht sich irgendwann vielleicht einmal vor der schier unlösbaren Aufgabenstellung sein System aufzurämen. Doch welche Lib wird nicht mehr gebraucht? Welche Pakete sind alt? Und welche haben keine Dependencies?
Hier hilft debfoster
08.09.05 20:21:53 - balle - 13 comments - Software