Datenterrorist
"People get the government their behavior deserves. People deserve better than that." - Richard Stallman _

.:: Hacking Blinken Bluetooth ::.


Quelle: flickr.com
31.12.05 22:06:59 - balle - 16 comments - News


.:: Re: Gemeinsam sind wir stärker ::.

Lieber Regierter, Sie haben Post. *piep*

Es schrieb einmal Frau Merkel in einem 2,95 Millionen teuren Brief:

"Die große Koalition hat den festen Willen, die Probleme zu lösen und die Herausforderungen zu meistern."

Das is toll. Freut mich. Das is Euer Job. Wann fangt Ihr an? Bisher seh ich nur Steuererhöhungen, mehr Bürokratie, Bekämpfung der Arbeitslosen statt der Arbeitslosigkeit, mehr Überwachung, weniger Freiheit und Datenschutz, kein leichteres Steuersystem usw.

"Ich kann nicht akzeptieren, dass wir für so viele arbeitswillige Männer und Frauen in unserem Land keine Beschäftigung finden."

Und ich kann nicht akzeptieren, dass für solch einen Brief Unsummen rausgeschmissen werden. Wieso sagst Du das nicht einfach bei der Neujahrsrede?
Was soll das?!

"Lassen Sie uns unser Land gemeinsam nach vorn bringen. Mit Mut und Menschlichkeit."

Für mehr Freiheit und Demokratie im neuen Jahr!
Mit Mut und für mehr Menschlichkeit den Überwachungswahn wieder abbauen!
Dem Bürger mehr Mitbestimmungsrecht zutrauen, weil wir sind ja gemeinsam stärker!
Auf geht's! Und fallen se schön ins neue Jahr!
Tschüss.
31.12.05 15:39:15 - balle - No comments - Politik


.:: Blinken Bluetooth ::.

Die Blinken Bluetooth Installation auf dem 22C3 sorgt dafür, dass Bluetooth Devices abhängig von ihrem Device Namen und Type Blinkenmovies abspielen. Desweiteren lösen Bluetooth Events wie l2ping oder iscan Animationen aus. Es gibt noch einen zu 99% fertigen OBEX Server mit dem man Nachrichten per Vcard einsenden kann (es fehlt nur die Ermittlung des Dateinamen der eingesendeten Datei).
Den Source Code des Projects gibt es nun auf der Chaostal Project Seite
30.12.05 13:49:37 - balle - 24 comments - Source Code


.:: Digitaler Überwachungsstaat ::.

Der Leiter des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD), das derzeit den Vorsitz der Konferenz der Datenschutzbeauftragten hält, Dr. Thilo Weichert, kritisiert: "Es ist erschreckend, welche grundrechtliche Verrohung bei den europäischen Justizministern festzustellen ist: Es wird als Sieg der Bürgerrechte verkauft, dass bei der auf Vorrat vorgenommenen Telekommunikationsüberwachung keine Inhalte und keine Bewegungsprofile erstellt werden sollen. Unseren Verfassungsministern ist wohl nicht klar, dass unsere freiheitlichen Verfassungen verbieten, die Menschen anlasslos staatlich bei ihren alltäglichen Verrichtungen zu überwachen und zu kontrollieren."
Quelle: Golem
05.12.05 11:58:07 - balle - No comments - Stasi 2.0


.:: PSP Background ::.



(Die chinesischen Schriftzeichen oben rechts sind das Äquivalent zum deutschen Wort "Geheimnis")
04.12.05 02:49:22 - balle - 14 comments - News


.:: EU in Zukunft mit massiver Telekommunikationsüberwachung ::.

"Erfasst würden demnach neben den Verbindungsdaten beim Telefonieren und den Standortdaten am Anfang eines Gesprächs im Mobilfunk auch die IP-Adressen beim Online-Zugang, beim E-Mailen sowie bei der Internet-Telefonie. Eine Regelung zur Kostenerstattung ist soll den Mitgliedsstaaten überlassen bleiben."
Quelle: Heise

Weckt mich wenn diese ganzen hirntoten Paranoiker sich selbst im Wahn erstickt haben.
02.12.05 17:52:06 - balle - No comments - Stasi 2.0


.:: Mathematiker stolpert in Richtung Astrologie ::.

"Der in Wien lebende US-Mathematiker John Casti behauptet in seinem nächsten Buch, das Anfang 2006 erscheinen soll, die Zukunft vorhersagen zu können. Ihn interessieren dabei nicht spezifische Ereignisse, sondern gesellschaftliche Phänomene. Man könne wie bei der Wettervorhersage prognostizieren, dass bestimmte Klassen von Ereignissen mit höherer Wahrscheinlichkeit eintreten als andere. Dabei geht er von der Annahme aus, dass die gesellschaftliche Stimmung die Ursache gesellschaftlicher Ereignisse ist."
Quelle: Heise

Nun mit Wahrscheinlichkeiten kann man die Zukunft (zum Glück!) nicht berechnen. Man kann schließlich auf verschiedenste Arten und Weisen ein Dreieck zeichnen. Der Satz mit der gesellschaftlichen Stimmung ist irgendwie sehr unaussagekräftig, aber er lässt erkennen, dass man in die Richtung der "Zeitqualität" weiter denkt, die C. G. Jung eingeführt hat.
Mal wieder ein Schritt der westlichen Wissenschaft in Richtung östlicher Denkweise (auch wenn sie dies vermutlich vehement bestreiten und ablehnen wird)
01.12.05 14:49:59 - balle - 1 comment - News