Datenterrorist
"Freiheit ist das Recht, alles zu tun, was anderen nicht schadet." - Pierre Joseph Proudhon _

.:: Chaos ::.

19.02.06 00:56:35 - balle - 358 comments - News


.:: Mehr Bluetooth fürs Auto ::.

"Die Bluetooth Special Interest Group (Bluetooth SIG) will mit dem neuen Phone Book Access Profile (PBAP) und dem erweiterten Hands-Free Profile (HFP 1.5) die Nutzung von Telefonen über fest integrierte Freisprecheinrichtungen im Auto vereinfachen."
[...]
"Die beiden neuen Profile sollen den Mitgliedern der Bluetooth SIG in Kürze zur Verfügung stehen, erste Produkte werden noch für 2006 erwartet. Aber erst 2007 werden die neuen Profile wohl ihren Weg auch in die Freisprecheinrichtungen der Autohersteller finden."
Quelle: Golem
14.02.06 14:38:17 - balle - 12 comments - Bluetooth


.:: Zitat des Tages ::.

"Wichtige Regierungsdienste könnten ohne BlackBerry nicht mehr arbeiten (...). Die Armee etwa, und die Spione der Geheimdienste CIA und NSA."
Quelle: Heise

Passend dazu Blackberry: call to arms, some provided
10.02.06 15:16:18 - balle - 14 comments - News


.:: Net::ARP Bugfixes ::.

Mein Net::ARP Perl Modul ist mittlerweile bei Version 0.8 und das heutige Update fixed einen Segfault in der send_packet() Funktion, sowie behebt fehlerhafte Return Values der Funktionen get_mac() und arp_lookup() sowohl in der Linux als auch BSD Version.
Es wird geraten das Update einzuspielen und die Changes Datei zu lesen!
Click
09.02.06 21:26:22 - balle - 20 comments - Perl


.:: Da ist was faul... ::.

Ich hab mir längere Zeit überlegt, ob ich etwas zu dem seltsamen Resultat von uns mittlerweile wenigstens vom hören-sagen bekannten Karrikaturen einer dänischen Zeitung sagen soll. Doch alles was mir so durch den Kopf ging, hat Frank eigentlich schon sehr gut zusammengefasst:

"Die ganze Geschichte über die Aufregung um die Mohammed-”Karrikaturen” erzeugte bei mir seit einigen Tagen dieses unbestimmte “da stimmt was nicht”-Gefühl, ohne das ich es hätte genau benennen können. Heute wurde mir dann im Laufe eines Gespräches klar was es ist: das ganze Ding wirkt zu gut organisiert."
[...]
"Die Erfahrung lehrt, daß es so etwas wie “spontane Demonstrationen” mit mehreren tausend Teilnehmern de facto nicht gibt. Ohne eine Organisations- und Kommunikationsstruktur, die in der Lage ist die kritische Masse an Leuten zusammenzubringen, passieren solche Proteste höchst selten."
Quelle: frank.geekheim.de
Besonders lesenswert ist auch der Abschnitt über "Wem nützt es".

Eine gute Ergänzung zum Thema gibt's beim Spreeblick

"Ich glaube gar nichts mehr. Außer vielleicht daran, dass ich gerade Zeuge einer gewalt(tät)igen Inszenierung bin. Mir ist allerdings nicht völlig klar, wer die Regisseure sind."
[...]
"Wie kommt es, dass die Regierung Dänemarks zwar in anderen Fällen für die Durchsetzung des dänischen Blasphemie-Paragraphen sorgen konnte, in diesem Fall jedoch auf die im Oktober 2005 erfolgte Strafanzeige dänischer islamischer Organisationen gegen Jyllands-Posten keinen Handlungsbedarf erkennen konnte?"
[...]
"Und warum fällt das alles zeitlich so merkwürdig perfekt in die Zeiten, in denen es um den Bau von Atomwaffen bzw. dessen Verhinderung geht? Wer hat hier wo welche Interessen und setzt zur Verfolgung selbiger welche Mittel ein?"

Fakt ist die Sache stinkt zum Himmel und ist in ihrer momentan in den Medien geschilderten Form für mich absolut unglaubwürdig.
08.02.06 09:20:51 - balle - 14 comments - Politik


.:: Vorratsspeicherung ist inakzeptabel ::.

"In einer gemeinsamen Erklärung sprechen sich Datenschützer, Verbraucherschützer und Journalisten gegen die von der Bundesregierung befürwortete "Vorratsspeicherung von Telekommunikationsdaten" aus.

Die systematische Aufzeichnung und Aufbewahrung von Informationen über die Kommunikation, Bewegungen und Mediennutzung der gesamten Bevölkerung ("Vorratsdatenspeicherung") ohne Einwilligung der Betroffenen ist inakzeptabel. Sie bewirkt keinen verbesserten Schutz vor Kriminalität, kostet Millionen von Euro, gefährdet die Privatsphäre und die Sicherheit Unschuldiger, beeinträchtigt vertrauliche Kommunikation und ebnet den Weg in eine immer weiter reichende Massenüberwachung der Bevölkerung.

Wir fordern, Vorratsspeicherungspflichten von den deutschen und europäischen Gerichten auf ihre Vereinbarkeit mit den Grundrechten hin überprüfen zu lassen. "

Quelle: ccc.de
07.02.06 10:05:11 - balle - 1 comment - CCC


.:: Von gefühlter Sicherheit und bösem Realismus ::.

"Der jüngst auf der Black-Hat-Konferenz gehaltene Vortrag des Sicherheitsdienstleisters Internet Security Systems wirft ein äußerst schlechtes Bild auf die IT-Sicherheit kritischer Infrastrukturen und Industrieanlagen insbesondere der USA. Bei Penetrationstests will ISS nach eigenen Angaben unter anderem mehrfach "die Hand über dem Ausknopf" für Anlagen gehabt haben, die etwa der Kontrolle und Regelung von Stromnetzen dienten. Dabei habe das XForce-Team von ISS keine besonderen Techniken wie Zero-Day-Exploits für Lücken, für die es noch keine Patches gibt, angewandt. Vielmehr habe man sich auf herkömmliche Weise in die Netze der Anlagen gehackt."
[...]
"Angesichts der Tatsache, dass es bereits relativ dumme Würmer wie SQL-Slammer und Nimda in die Netze von Krafwerken schafften, verwundert der Bericht über den Erfolg der gezielten Attacken nicht."
[...]
"Bleibt zu hoffen, dass es um die IT-Sicherheit der kritischen Infrastukturen in Deutschland besser bestellt ist."
Quelle: Heise
03.02.06 14:19:22 - balle - 9 comments - News