Datenterrorist
"I am here to serve you, master!" - Operation Takedown _

.:: SKANDAL! Mozart kannte kein Copyright ::.

"Sie klagen, sehen sich als Opfer und mischen sich sogar in die Politik ein: Ohne das Copyright gehe die Kunst unter, betonen Vertreter der Musikindustrie. Das Gegenteil ist der Fall, meint Malte Welding.
[...]
Wolfgang Amadeus Mozart bekam für ein Engagement als Pianist 1000 Gulden. Im Jahr verdiente er 10.000 Gulden. Wikipedia gibt an, dass Mozarts Zimmermädchen einen Gulden im Monat bekam, Mozart war also ein Top-Verdiener. Und das, obwohl in ganz Europa munter Notenblätter mit Mozart-Kompositionen gedruckt wurden, es gab schließlich noch kein Copyright.
[...]
Die größte Musik, die unsere Vorfahren oder sogar unsere gesamte westliche Kultur je geschaffen hat, entstand in geradezu anarchischer Freiheit. Und trotz – oder gerade dank – dieser Freiheit konnte man als Komponist ein Vermögen verdienen.
[...]
Kostet eine CD im Handel 15,99 Euro, erhält der Künstler davon 64 Cent, also 4 Prozent des Ladenpreises. Beim Download eines einzelnen Songs für 1,39 Euro beträgt der Künstleranteil 5,6 Cent. Die eigentlichen Schöpfer der Werke sind unter den gegenwärtigen Bedingungen demnach gerade nicht gestellt, als würde die Industrie sie als das Bollwerk gegen kulturellen Verfall ansehen oder der Handel ihrem Beitrag den Stellenwert des Erdöls des 21. Jahrhunderts beimessen – ihr Anteil am Erlös aus dem CD-Verkauf ist geringer als der der Gema – die erhält 6 Prozent."

Quelle: Netzzeitung
27.05.08 14:30:06 - balle - 5 comments - News


.:: Die Überwachungsdroge ::.

Überwachung ist wie Heroin.

Verwandelt die Welt,
in eine weiche Watte-Welt.

Du fühlst Dich geborgen,
beschützt und behütet.

Kalter Schein.

Brauchst täglich mehr.
Mehr, mehr, mehr!

Mehr Kameras!
Mehr Datenbanken!
Mehr Spitzelei!

Eine immer höhere Dosis.
Bis zum goldenen Schuss.

Download als MP3 (vertont von Maiky)

Lizenz: Creative Commons. Solange Du einen Link auf Deutschlandcomic.de setzt oder dazu schreibst von wem das Gedicht und die Vertonung ist, darfst Du es frei kopieren und verwenden.
26.05.08 12:56:20 - balle - 122 comments - Gedichte


.:: Rhythmbox ::.

Hab mir bei meinem Update von (K)ubuntu auf Fedora mal das Programm Rhythmbox angeschaut und muss sagen, das gefällt mir deutlich besser als Amarok. Es bietet die selben Features also katalogisieren der Mp3-Sammlung, Podcasts und Radio Streams hinzu lümmeln, bla bla, aber es sieht IMHO wesentlich aufgeräumter aus. Meiner einer hat sich jedenfalls viel besser zurecht gefunden als bei Amarok und es läuft bei mir auch ohne Probs.
UND(!) sofort Suche in Jamendo! Yeah! :)
Click
25.05.08 03:52:02 - balle - 1 comment - Software


.:: Podcasts ::.

Klar... Chaosradio, Chaosradio Express (und Gespraechssituation *hust*) gehören in jeden Podcatcher.
Nebenbei hör ich noch regelmässig /dev/radio (vom CCC Ulm), Pauldotcom Security Weekly (the IT security ninjas from defcon / shmoocon and the like), Trackback (die Internetshow von Radio Fritz Berlin) und den Tonabnehmer (von Frank Westphal).
Gelegentlich Sploitcast und das Küchenradio.
Was hört ihr noch so, was empfehlenswert ist? Egal ob's um Computer / Technik / Pentesting / Internet oder um Alltag / Kreatives / Lesen / Schreiben / Bloggen geht oder einfach nur Elfriede von nebenan lustige "Weisheiten" ins Netz haut.
25.05.08 03:34:21 - balle - 4 comments - Mucke


.:: Desktop Linux ::.

Ubuntu ist nach dem OpenSSL Fuckup und nach einem völlig verklopptem Update auf Hardy, bei dem u.a. das System arschlahm wurde, mein normaler Klick ein Doppel-Klick geworden is und die rechte Maustaste manchmal nicht funktionierte, Firefox überhaupt nix mehr machen wollte, bei mir unten durch und ich hab die Pladde gebügelt und Fedora 9 installiert.
Bin bisher sehr zufrieden damit. Vor allem was die Security Features anbelangt (Crypted root filesystem per Häkchen setzen (ok das kann Ubuntu mittlerweile auch), funktionierendes SELinux, ne saubere Firewall-Grundinstallation (die meiner einer selbstredend durch was eigenes ersetzt hat, aber für Normalanwender super funktioniert)) und so Sachen wie Java Entwicklungsumgebung mit einem Klick (Maven, Ant, Tomcat, Jetty, Eclipse...) haben mir sehr gut gefallen.
Von anderer Seite wurde mir Slackware empfohlen (hab ne Live Cd hier, aber noch keine Zeit gehabt sie auszuprobieren).
Es würde mich interessieren was ihr als Alternativen zu Ubuntu im Desktop Linux Bereich zu empfehlen habt. Was rockt? Was saugt?
25.05.08 03:19:54 - balle - 156 comments - News


.:: Weg mit Wahlcomputern ::.

"Der niederländische Ministerrat hat beschlossen, Wahlen in dem Land künftig nur mit Papier und Bleistift abhalten zu lassen, solange es keine geeignete Alternative gebe. In einer Mitteilung heißt es, der Ministerrat folge damit einem Vorschlag des Innenministeriums. Er zieht die Konsequenz aus einem Bericht zu Wahlcomputern, den eine unabhängige Untersuchungskommission im vergangenen Herbst vorgelegt hatte. Diese war als Reaktion auf den Nedap-Hack Anfang Oktober 2006, sechs Wochen vor den Parlamentswahlen am 22. November, vom Innenministerium eingesetzt worden."
Quelle: Heise

Schön das wenigstens unsere Nachbarn aus dem Hack gelernt haben :)
19.05.08 11:37:16 - balle - No comments - Politik


.:: Eine kleine Geschichte ::.

Seufzend blättert sie die Seite ihres Buches um.
Eine weiße Seite mit keinerlei Inhalt.
Eine Seite, die ihr so leer erscheint wie der Rest ihres Lebens.
So leer und... Sinnlos.
Wieder seufzend schmeißt sie das Buch achtlos hinter sich auf die Rückbank und schaltet in der selben Bewegung das Licht aus. Ein kalter Wind weht durch die herunter gelassenen Scheiben des Wagens herein, bildet runde Burgen des Widerstands auf ihren Unterarmen und sie schließt wie aus Reflex die Fenster. Nur ein Knopfdruck (Sirrrrr) und schon fährt das harte Plastik langsam nach oben und der Widerstand verschwindet. Schneidet ihre Welt sauber von der Außenwelt ab. Sie könnte jetzt schreien, schreien so laut sie wollte und man würde sie kaum in dieser anderen Welt wahrnehmen, geschweige denn...
Ihr Kopf schreckt kurz hoch! Hat sich da draußen etwas bewegt?
Irgendein Vogel fliegt mit lauten Gezeter (ohne dass sie einen Laut davon hört) vorüber. Sie lacht. Wie dumm von ihr... "Es geht dir gut." summt die Klimaanlage und bläst automatisch lauwarme Luft ins Wageninnere.
(Alles in Ordnung.)
"Sowas blödes... Ich bekomme eine Gänsehaut und das wegen eines dummen Raben. Hab wohl zu viel Alfred Hitchcock gelesen in letzter Zeit." In ihren Gedanken rauscht kurz ein Fernseher in schwarz-weißem Schnee, ohne dass sie es wirklich wahrnimmt, bevor sich das Bild allmählich scharf stellt. In diesen Gedanken legt ihr Mann sanft seine Hand um ihr Haar, streichelt es... So wie er es früher andauernd getan hatte. Liebkost sie und flüstert "Ich liebe dich, Darling!". Alles scheint wunderschön. Ein gehauchtes Gefühl, das sanft in ihren Ohren kitzelt. Sie packt sich mit der rechten Hand kurz an ein Ohrläppchen. Nur so eine dumme Angewohnheit vor ihr. Die Umgebung wird wärmer... und freundlicher. Es sind zwar nur Gedanken, doch sie fühlt sich sichtlich wohler. Ihre Finger greifen nun nach dem runden, geriffelten Lautsprecherknopf des Radios. Soll ich es anschalten?
(Warum denn nicht?)
Eine Weile Zeit schleicht vorüber.
(Los mach schon.)
Wie Nebel auf eines Farmers Feld.
Dann weichen ihre Finger zurück. Die Kamera reißt sich mit kurzem Ruckeln von der Szenerie, schwenkt durch die Außenscheibe neben ihrem Kopf. Ein Wagen, Farbe unbekannt. Dunkel. Tageszeit Nacht. Umgebung? Sie dreht sich langsaaaam im Kreis. Nichts als tiefschwarze Nacht. In der Ferne ein Waldesrand mit einer Holzhütte. Die gezackten Umrisse des Waldes heben sich vom Horizont ab. Schwarz auf dunkelstem Blau.
Wie der Nacken eines schlafenden Drachens.
Ein Zoom nach oben. Vereinzelt könnte man ein paar Sterne vielleicht erahnen, doch... das erscheint eher als Einbildung. Als Einbildung, um sich nicht so allein zu fühlen.
(Dein Freund ist schon viel zu lange weg... Nicht wahr?)
So allein und...
(Was treibt er da bloß?)
"Sei still!" zischt sie. Keinerlei Reaktion. Woher denn auch? Sonst ist ja niemand da. Ihre rot lackierten Nägel trommeln nervös auf das Amaturenbrett.
"Er kümmert sich um unsere Geschäfte."
...
Nichts. Nur Dunkelheit vor der Windschutzscheibe. Und trommelnde Nägel.
(Natürlich tut er das... NUR das... Eure Geschäfte...)
Starr und stumm starrt sie in die Nacht. Ihre innere Stimme hat recht... Er ist schon viel zu lange weg, aber er wird sicherlich gleich kommen. Es kann nicht mehr lange dauern bis sich sein muskulöser, großer Körper aus der Dunkelheit schält und fröhlich zum Wagen herüber joggt. Er wird sagen „Da bin ich wieder, Darling.“ und sie auf den Mund küssen. Sie kann es förmlich schmecken und ihn riechen.
(Er hat doch bestimmt eine andere gefunden... Find dich damit ab.)
"Nein, das werd ich nicht!" faucht sie. Ein Blick auf's Lenkrad und dann nach ein paar gelähmten Sekunden auf das Handschuhfach.
(Doch... Sieh es endlich ein!)
Wie gern hätte sie jetzt eine Zigarette. Nur eine... Nur so für den Geschmack. Sie hatte zwar vor zwei Jahren das Rauchen aufgegeben, aber die Ungeduld und die Sorge um ihren Mann verleiteten irgendwelche chemischen Prozesse in ihrem Körper dazu ihrem Gehirn spontan "Ich-will-Nikotin"-Impulse zu senden. In Gedanken hört sie Metallfedern quietschen.
Wie in einem alten Motelbett.
...und stöhnende Laute.
(Wie in einem Bett in einer Holzhütte am Waldrand?)
"HÖR ENDLICH AUF!!!" schreit sie und haut sich mit der flachen Hand vor den Kopf.
(Ganz wie du willst. Ich lasse dich jetzt allein.)
Und wieder nur die Dunkelheit vor der Windschutzscheibe. Dunkelheit und trommelnde Nägel.
Er wird gleich kommen, er wird gleich...
Dann knallt plötzlich etwas gegen die Beifahrerscheibe!

Mehr gibt's auf kurzgeschichten.de
17.05.08 19:09:36 - balle - 61 comments - Kurzgeschichten


.:: Deutschlands neue Datenschützer ::.

"Sie hacken Wahlcomputer und Firmenrechner, kopieren den Fingerabdruck von Minister Schäuble. Sie wollen beweisen, wie angreifbar die digitale Welt ist - die Hacker vom Chaos Computer Club haben die Rolle des obersten Datenschützers übernommen."
Quelle: Spiegel

Ein sehr schöner Artikel über die aktuellen Arbeitsbereiche des Chaos Computer Clubs.
Prädikat: Lesenwert! :)
15.05.08 11:48:08 - balle - 1 comment - CCC


.:: Certified PrePwn3d? ::.

"Das FBI hat nun am Freitag dazu Stellung genommen und erklärt, dass es in US-Regierungsbehörden rund 3500 gefälschte Netzwerk-Geräte, Router, Switches, Konverter, Interface-Karten und so weiter aus chinesischer Produktion aufgespürt habe. Die unter dem Namen "Cisco Raider" durchgeführte Untersuchung wurde getragen von der Befürchtung, die Geräte könnten Hintertüren für Hackerangriffe enthalten, aber offenbar hat man bislang keine Anzeichen entdeckt, dass die Computersysteme der Regierung dadurch verwundbar gewesen seien."
Quelle: Heise
13.05.08 12:17:52 - balle - 4 comments - News