Datenterrorist
Sicherheit ist Illusion. _

.:: Ohne Worte... ::.

"Wer sich im Flugzeug in die USA begibt, muss damit rechnen, dass Laptops, Smartphones und andere elektronische Geräte beim Grenzübertritt durchsucht werden – und zwar nicht nur von außen, sondern auch auf ihre Inhalte. Seit vergangenem Jahr machen Horrorstorys die Runde, laut denen Geschäftsreisende gar ihre gesamten Geräte abgeben mussten, um sie dann erst nach vielen Monaten wieder zurückzuerhalten. Auch über das Kopieren von Festplatten und das Drängen nach der Herausgabe von Verschlüsselungspasswörtern wurde von Betroffenen bereits berichtet.
[...]
All das erfolgt ohne konkreten Anfangsverdacht und nach Ermessen der amerikanischen Beamten, kritisiert die Netzbürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF), die eine Klage gegen die Maßnahme angestrengt hat."

Quelle: Heise
26.06.08 16:59:30 - balle - 4 comments - News


.:: Telefonüberwachung hat mehr als 100% zugenommen ::.

"Berlins Strafverteidiger schlagen Alarm: Die Polizei hört die Telefone von immer mehr Berlinern ab. 2007 wurden fast eine Million Gespräche überwacht. Der Anfangsverdacht sei mitunter gering, kritisieren die Anwälte. Damit kann die Überwachung jeden Hauptstädter treffen.
[...]
Dabei wurden nach Angaben der Justizverwaltung die Telefone von 1100 Berlinern überwacht. Im Jahr zuvor waren noch 540 Berliner davon betroffen."

Quelle: Berliner Morgenpost
25.06.08 11:04:12 - balle - 1159 comments - Stasi 2.0


.:: Einwohnermeldedaten für alle ::.

"Schlampig und gefährlich
Der sorglose Umgang mit Daten bei Einwohnermeldeämtern
Zahlreiche Einwohnermeldeämter schützen ihre Bürgerdaten nicht vor dem Zugriff Unbefugter. Durch einen schwerwiegenden Sicherheitsmangel können Kriminelle Informationen über Namen, Wohnorte, Passnummern, ja sogar die Religionszugehörigkeit problemlos online abfragen. report München deckt auf: Eine angemessene Sicherung zahlreicher Behördenportale gibt es nicht."

Quelle: BR Online
24.06.08 16:37:25 - balle - 3 comments - Datenschlampen


.:: Von verfassungsfeindlichen Volksvertretern ::.

"Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) hat die große Koalition davor gewarnt, die in der hitzigen Bundestagsdebatte zur Novelle der Befugnisse des Bundeskriminalamts (BKA) geäußerte Kritik zu ignorieren und die geplante Novelle des BKA-Gesetzes "ohne ernsthafte Befassung mehrheitlich durchzusetzen". Einzelne Bestimmungen müssten geändert werden, wenn der Gesetzgeber nicht erneut beim Bundesverfassungsgericht scheitern wolle."
Quelle: Heise

Wenn nun selbst schon die, denen man neue Rechte und Mittel schenken möchte, davor warnen, dass das ganze nicht verfassungskonform ist, dann sieht man mal wie demokratieblind unsere Politiker geworden sind.

"Die Sicherheitsgesetzgebung der vergangenen Jahre sei nicht nur dutzendweise vom Bundesverfassungsgericht korrigiert oder für nichtig erklärt worden, gab der DPolG-Bundesvorsitzende Rainer Wendt zu bedenken. Sie habe auch die Bevölkerung und die Sicherheitsbehörden "gleichermaßen verunsichert und die Zweifel an der Kompetenz und Sorgfalt des Gesetzgebers gestärkt".

Wahre Worte[tm]
24.06.08 10:49:01 - balle - No comments - Stasi 2.0


.:: Super Serie: Staat schlampt mit Daten ::.

Heute: Geheimdienstunterlagen im Zug vergessen
Ort: London

"[...] ein Beamter aus dem Kabinettsbüro (vergisst) [...] im Zug mitten in London zwei Analysen des Geheimdienstes ihrer Majestät. Das eine eine Analyse der Schwachstellen des Terror-Netzwerks Al Kaida, das andere eine Einschätzung irakischer Sicherheitskräfte."
Quelle: Tagesschau

Ahahahaha! You made my day! :D

Folge 1
Folge 2
13.06.08 10:46:22 - balle - No comments - Datenschlampen


.:: Foto Pflicht, Finger nicht? ::.

"Nach heftigen Bedenken in der SPD gegen die Notwendigkeit eines biometrischen Personalausweises für alle Bürger sind sich Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) und seine Kollegin im Justizressort, Brigitte Zypries (SPD) nun einig, dass Fingerabdrücke nur freiwillig in das neue Pflichtdokument im Scheckkartenformat aufgenommen werden sollen. "Das Foto wird digitalisiert auf den Chip aufgenommen, der Rest wird optional", erklärte eine Sprecherin des Bundesjustizministeriums gegenüber heise online"
Quelle: Heise

Ah freiwillig... Und man macht sich auch nicht präventiv verdächtig, wenn man des ma freiwillig sein lässt?
Und des Foto? Muss das immer noch so produziert werden, dass der Staat damit automatisch über Überwachungskameras Gesichtserkennung betreiben kann? Und kontaktlos auslesbar muss er auch sein? Aber... Des wurd doch schon gehackt und macht den Pass nur unsicherer...
Btw was ich schon länger net mehr gesagt hab: MEHR SPIELZEUG!!! *g*
13.06.08 10:34:29 - balle - 3 comments - Stasi 2.0


.:: Studie zur Vorratsdatenspeicherung ::.

"Einer Ende Mai vom Meinungsforschungsinstitut Forsa durchgeführten repräsentativen Umfrage zufolge empfindet fast die Hälfte der Bundesbürger die Anfang des Jahres eingeführte und derzeit vom Bundesverfassungsgericht überprüfte Vorratsdatenspeicherung als unverhältnissmäßigen und unnötigen Eingriff in ihre Freiheitsrechte.

Die Mehrheit der Befragten gab überdies an, wegen der Vorratsdatenspeicherung auf den telefonisch oder per E-Mail angebotenen Rat von Eheberatungsstellen, Psychotherapeuten oder Drogenberatungsstelle auch dann zu verzichten, wenn sie ihn benötigten würden. Jede dreizehnte Person sagte, dass dieser Verzichtsfall in der Realität schon einmal eingetreten sei."

Quelle: Heise

Aber, aber... Das kann ja gar nicht sein! Man hat mir von oben doch gesagt das mit der Vorratsdatenspeicherung würde nix ändern?
05.06.08 16:42:41 - balle - 2 comments - Stasi 2.0