Datenterrorist
"Jeder Mann und jede Frau ist ein Stern." - Aleister Crowley _

.:: Selbst schuld? ::.

Die Moerser Datenschutzbeauftragte Sabine Meinke-Henn: "Dabei zeigen gerade die ernüchternden Meldungen der vergangenen Tage über Datenklau und -handel, dass der Bürger auch in hohem Maße eigenverantwortlich ist."
Quelle: Der Westen, via Netzpolitik

Achso. Also wenn nen Telekom Callcenter Daten verkauft oder Firmen Meldedaten verscherbeln oder Behörden ihre Systeme nicht gegen Missbrauch absichern oder Banken ihre Festplatten samt Daten auf Ebay verkloppen, dann bin ich das in hohem Maße selber schuld? Weil ich könnt ja auch illegal und ohne Konto und Telefon hier leben oder wie?

"Wenn zum Beispiel die Fahrradständer bewacht werden, weil den Schülern ständig die Räder geklaut werden, ist jedem selbst überlassen, ob er sich filmen lässt. Wer nicht aufs Band möchte, muss sich eben überlegen, ob er mit dem Rad zur Schule kommt."

Warum denn nicht gleich "Wer nicht gefilmt werden will, muss sich eben überlegen, ob er zur Schule kommt." SCNR ;)
Da sollte sich jemand aber ma ganz schnell nen besseren Job suchen...
30.08.08 16:37:42 - balle - 14 comments - Datenschlampen


.:: Illegaler Handel mit Meldedaten ::.

"In Deutschland ist offenbar ein weiterer illegaler Handel mit Datensätzen aufgeflogen. Wie die Zeitung "taz" berichtet, haben mindestens acht Unternehmen rechtswidrig mit Millionen von Daten aus kommunalen Melderegistern gehandelt. Die Landesinnenministerien von Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein hätten den Fall bereits bestätigt, heißt es."
Quelle: Tagesschau

...und die Datenschlampen Kategorie wächst und gedeiht.
30.08.08 16:17:23 - balle - 5 comments - Datenschlampen


.:: Schöne Aussichten! :) ::.

29.08.08 20:05:41 - balle - 45 comments - Biken


.:: Trojaner im Weltall ::.

"Nirgendwo ist man vor einer Infektion sicher, vor einer virtuellen nicht einmal im Weltraum. Die Erfahrung machte auch die Nasa mit einigen Laptops, die im Juli auf der Internationalen Raumstation ISS eingesetzt worden waren. Auf den Geräten fand sich ein Wurm, der eigentlich Login-Daten für Online-Games stiehlt.
Innerhalb der Station verbreitete sich der Schadcode zwischen den Klapprechnern entweder übers Intranet oder über USB-Sticks - wie er überhaupt an Bord kam, ist bislang ein Rätsel. Schließlich werde alles technische Material vor seinem Reiseantritt in Richtung All gründlich untersucht, so Nasa-Sprecher Kelly Humphries.
Er gab zu, dass eine derartige Infektion nicht das erste Mal vorläge, aber immerhin gebe es keine Gefahr für den Betrieb der Raumstation, schließlich seien nur Geräte betroffen, die für einige Experimente und den E-Mail-Verkehr zuständig gewesen seien."

Quelle: Spiegel Online
28.08.08 15:02:15 - balle - 25 comments - Space


.:: Behördendaten für 8,70 EUR auf Ebay ::.

"Schlampiger Umgang mit sensiblen Bürgerdaten sorgt in Großbritannien erneut für Schlagzeilen. Eine namentlich nicht genannte Person habe bei eBay für 6,99 Pfund (8,70 Euro) eine gebrauchte Festplatte ersteigert, auf der zehntausende Dateien mit persönlichen Daten zahlreicher Bürger der Gemeinde Charnwood (Leicestershire) wiederhergestellt werden konnten, berichtet die Boulevardzeitung The Daily Mail am heutigen Mittwoch. Erst gestern hatten britische Medien den Verkauf einer Festplatte mit unverschlüsselten Bankkundendaten über eBay gemeldet."
Quelle: Heise
28.08.08 14:57:38 - balle - 16 comments - Datenschlampen


.:: 1 Millionen Kontodaten auf Ebay für 45 Euro ::.

"In Großbritannien ist bei dem Online-Auktionshaus eBay ein Computer versteigert worden, auf dem versehentlich noch vertrauliche Kontodaten von mehr als einer Million Briten gespeichert waren. Auf der Festplatte sollen Konto- und Kreditkartendaten, sowie Namen und Unterschriften von Kunden der Royal Bank of Scotland, American Express und NatWest gewesen sein."
Quelle: Tagesschau
28.08.08 14:55:00 - balle - 15 comments - Datenschlampen


.:: Wahlcomputer verzählen sich ::.

"Anfang des Monats hatte der US-Bundesstaat Ohio eine Klage gegen den Wahlsystemhersteller Premier Election Solutions eingereicht. Dessen Wahlmaschinen unterschlugen nachweislich Stimmen bei der Auszählung. Premier hatte zunächst ein Antiviren-Programm für die Fehler verantwortlich gemacht und sogar kurz über mögliche Bedienfehler gemutmaßt. Jetzt rudert der Konzern zurück: Es ist doch ein Software-Fehler. Die Schwachstelle stecke bereits seit zehn Jahren im System, gab Chris Riggall zu, ein Sprecher von Premier Election Systems."
Quelle: Heise

Premier? Hä? Wer ist das? Achso... Diebold, die sich wegen den ganzen Wahlmaschinen Pannen nen neuen Namen gegeben haben ^^
28.08.08 14:48:00 - balle - 20 comments - Politik


.:: Mountainbiking im Sonnenuntergang ::.


Mehr Bilders gibt's in der Galerie
22.08.08 18:35:46 - balle - 25 comments - Biken


.:: Ohne Worte ::.


Quelle: FailBlog
22.08.08 13:02:45 - balle - 58 comments - News


.:: Häftlingsdaten verschlampt ::.

"In Großbritannien sind erneut vertrauliche Behördendaten verloren gegangen. Eine im Auftrag des Inneministeriums arbeitende Firma vermisse seit Montag einen Speicherstick mit Namen, Adressen und Geburtsdaten sämtlicher 84.000 Gefängnisinsassen in England und Wales, sagte eine Sprecherin. Neben den allgemeinen Informationen über die Häftlinge seien auf dem Speichermedium auch weitere Daten über 30.000 Menschen mit sechs oder mehr Verurteilungen enthalten."
Quelle: Tagesschau

Nimmt das denn überhaupt kein Ende mehr?! Wir wissen doch jetzt alle, dass Behörden nicht mit Computern umgehen können und man weder dem Staat noch der Wirtschaft seine Daten anvertrauen sollte.
22.08.08 12:31:53 - balle - 21 comments - Datenschlampen


.:: Von Daten und Begehrlichkeiten ::.

"Horrorszenario in der digitalen Welt: Datenschützer vermuten, dass mittlerweile die Adressen aller Bundesbürger im Umlauf sind. Auch Millionen Kontodaten kursieren - illegal natürlich.
Thilo Weichert ist derzeit ein gefragter Mann. Mit Strafanzeigen bei den Staatsanwaltschaften in Mönchengladbach und Lübeck hat der erfahrene schleswig-holsteinische Landesdatenschützer den Datenklau-Skandal ins Rollen gebracht. Pausenlos klingelt bei Weichert derzeit das Telefon. "Wir bekommen Hinweise aus allen Ecken der Republik." Immer mehr Skandale um den Missbrauch personenbezogener Daten werden öffentlich."

Quelle: Sueddeutsche
22.08.08 12:26:29 - balle - 48 comments - Datenschlampen


.:: Mit GalaxyZoo auf Entdeckungsreise ::.

"Seit etwa einem Jahr können sich interessierte Websurfer an einem Projekt zur Klassifizierung von Galaxien beteiligen. Dass man dabei sogar als Laie ganz Neues entdecken kann, zeigt das Beispiel der niederländischen Grundschullehrerin Hanny van Arkel, die am heimischen Computer ein eigentümliches, geisterhaftes Objekt aufspürte, das inzwischen als Hanny's Voorwerp bekannt ist.
[...]
"Zunächst dachten wir, dass es sich um einen entfernte Galaxie handelt", erinnert sich Dr. Chris Lintott von der Universität im englischen Oxford und Mitglied des Galaxyzoo-Teams. "Doch dagegen sprach, dass es keine Sterne enthält, so dass es sich wohl um eine Wolke aus Gas handeln muss." Kurios ist allerdings, dass das Gas mit einer Temperatur von mehr als 10.000 Grad Celsius ungewöhnlich heiß ist, sich aber in der näheren Umgebung keine Sterne finden, die durch ihre Strahlung die Gaswolke hätte aufheizen können.

"Wir glauben mittlerweile, dass wir das Licht eines Quasars sehen, also eines hellen Zentrums einer entfernten Galaxie, der von einem supermassereichen Schwarzen Loch angetrieben wird", so Lintott. "Der Quasar selbst ist nicht mehr sichtbar, aber sein Licht breitet sich noch durchs All aus und das Voorwerp ist ein gewaltiges Lichtecho, das entstanden ist als das Licht auf das Gas getroffen ist."

Quelle: astronews.com
22.08.08 12:20:21 - balle - 10 comments - Space


.:: Homeland Security ohne Security? ::.

"Ein Hacker soll in eine Telefonanlage des US-Departments für Homeland Security (DHS) eingedrungen sein und über das Wochenende mit mehr als 400 Gesprächen nach Asien und den Nahen Osten Kosten über 12.000 US-Dollar verursacht haben, berichtet MSNBC. Besonders pikant: Die Gespräche führten nach Afghanistan, Saudi Arabien, Indien und in den Jemen und damit genau in die Länder, aus denen nach Meinung der US-Regierung zahlreiche Terroristen stammen.
[...]
Der oder die bislang unbekannten Täter sind offenbar über ein nicht neu gesetztes Passwort nach einem Update der Anlage eingedrungen. Besonders peinlich: Das DHS gibt selbst Anleitungen für Industrie und Wirtschaft heraus, wie man sich vor derartigen Angriffen schützen kann."

Quelle: Heise

Jetzt verabreden sich die Terroristen schon auf Kosten der US-Regierung, weil die net ma in der Lage is nen simples Standardpasswort neu zu setzen oder wie? ^^
Leute... Das sind doch ma die absolut billigsten Basics in Sachen Security.
22.08.08 12:00:08 - balle - 17 comments - Datenschlampen


.:: Von illegal verkauften Kundendaten ::.

"Laut Kriminalreport hat sich ein Call-Center in Bremerhaven illegal Zugriff auf Datenbanken der Telekom verschafft und Daten davon offenbar an Dritte weiterverkauft. Die Datenbanken enthielten persönliche Angaben von 30 Millionen Kunden. "Die Deutsche Telekom ist offenbar Opfer hoch krimineller Machenschaften", sagte Unternehmenssprecher Philipp Blank auf Anfrage. Der Umfang sei allerdings vollkommen unklar. Auf jeden Fall würden die Staatsanwaltschaft eingeschaltet und die betroffenen Kunden informiert. "
Quelle: Heise
19.08.08 11:46:47 - balle - 65 comments - Datenschlampen


.:: Was auf die Ohren! ::.

Mal wieder ein neuer Drum and bass Mix. Diesmal von Frank Marquis.
Am Anfang chillig wird der Mix zum Ende hin immer treibender.
Perfekt für ne Mountain Bike Session. Zuerst pushed er einen gemütlich den Berg rauf und dann beim Downhill gibt er richtig Gaaaas! :D
...um am Fusse des Bergs gemütlich auszurollen. Genial!
Click
16.08.08 00:48:52 - balle - 56 comments - Mucke


.:: Eine Zensur findet nicht statt ::.

Zum Sport.

In China ist jetzt ja irgendwie seit kurzem dieses Olympia. Soweit ich weiss gehts da wohl eigentlich um Frieden, aber das einzige, was ich davon bisher mitbekommen habe, sind blutige, chinesische Metzeleien in Tibet, eine militärisch bewachte Fackel, (na klar) die ersten Dopingskandale und natürlich das Thema Zensur.

Für Journalisten und andere Interessierte hat der CCC eine Webseite geschaltet, auf der erklärt wird wie man die Internetzensur in China oder auch Deutschland umgeht.

Hä Deutschland? Ja. Auch hierzulande wird das Netz zensiert.

Je nachdem wer sowas sagt, kann das anscheinend eine Welle der Empörung auslösen, zumindest wenn es sich um den Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes, Michael Vesper, handelt:

"In jedem Land der Welt, auch in der Bundesrepublik Deutschland, werden Internet-Seiten gesperrt. Bei uns sind es rechtradikale Seiten, die gesperrt werden. Und es ist natürlich, das ist auch in China so, dass einzelne Seiten gesperrt werden. Es muss aber der freie Zugang zu allen wichtigen Informationen, die Journalisten brauchen, um ihre Arbeit zu tun, muss gewährleistet sein."
Quelle: ARD Morgenmagazin

Telepolis hat daraufhin mal einen Vergleich der Internetzensur in China und Deutschland gewagt. Durchaus lesenswert.
08.08.08 13:17:44 - balle - 15 comments - Politik