Datenterrorist
"Tue was Du willst soll das ganze Gesetz sein." - Aleister Crowley _

.:: Python build systems ::.

28.07.10 20:39:00 - balle - 30 comments - Python


.:: Cisco: Hacker sind besser als IT Securities ::.

"Hackers are winning the enterprise security fight according to a Cisco’s 2010 mid-year security report.

The industry is now so highly advanced that malware writers are copy-protecting their own malware and are both better funded and more better than the forces of IT security.

“Why do hackers succeed?” said John Stewart, chief security officer at Cisco “They’re lucky, they’re patent and they’re brilliant. They’re also better funded than you.” The report found a continuing of the trend towards smaller and smaller targets, as well as pinpointing precise individuals because of their access to key data."

Quelle: Cisco Annual Security Report
Via: Hack in the box
28.07.10 13:46:56 - balle - No comments - News


.:: Ohne Worte ::.

"Wie weit dürfen Jobcenter gehen? Nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen kontrollieren sie die Zeugnisse von Schülern mit Hartz-IV-Eltern - und drohen mit Sanktionen, teils ohne Rechtsgrundlage. 16-Jährige fühlen sich bedrängt, eine Ausbildung zu beginnen. Dabei wollen sie weiter zur Schule gehen."
Quelle: Spiegel
27.07.10 17:48:46 - balle - 2 comments - Politik


.:: Loveparade Sicherheit war wohl zu teuer ::.

"Wie SPIEGEL ONLINE aus der Duisburger Polizeiführung erfuhr, hatten Polizei und Feuerwehr ein eigenes Sicherheitskonzept für die Love Parade entwickelt, mit dem sie sich allerdings nicht hatten durchsetzen können. Demnach wollten die Beamten die Raver "großflächiger" anreisen lassen und Nadelöhrsituationen unbedingt verhindern. Der Plan hätte aber einen weitaus größeren Personaleinsatz erfordert, hieß es, und sei von der Verwaltung schließlich verworfen worden.
[...]
Wie SPIEGEL ONLINE erfuhr, wurden in einer Dienststelle der Bundespolizei inzwischen sämtliche Unterlagen zur Love Parade - Einsatzbefehle, Lagemeldungen, Karten - von den Computern der Beamten sowie aus deren E-Mail-Accounts gelöscht. "Da kam sehr schnell der ganz große Staubsauger", sagte ein Beamter, der sogar eine konzertierte "Vertuschungsaktion" im Gang wähnt. "

Quelle: Spiegel

"Die Bundespolizei hat einen Medien-Bericht als falsch zurückgewiesen, dem zufolge sämtliche Unterlagen zur Loveparade in Duisburg von ihren Computern gelöscht worden seien. „Alle Einsatzunterlagen sind definitiv vorhanden und können bei Bedarf eingesehen werden", sagte Bundespolizeisprecher Jörg Kunzendorf am Sonntagabend der Nachrichtenagentur dpa."
Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung
26.07.10 09:41:35 - balle - 2 comments - News


.:: Apple verschickt heimlich Funkdaten ::.

"Transparenz sieht anders aus: Jahrelang hat Apple Millionen iPhones weltweit als W-Lan- und Mobilfunkmasten-Scanner benutzt - ohne seine Kunden zu informieren. Positionsdaten werden abgegriffen, unter anderem für lokalisierte Anzeigen. Erst auf Druck macht der Konzern die Praxis jetzt öffentlich.

Wo immer Sie sich mit Ihrem iPhone befinden: Apple weiß im Zweifelsfall Bescheid. Der Konzern kann Ihre aktuellen Positionsdaten auf seinen Servern speichern. Anonymisiert, aber in Echtzeit. Seit einem Monat weiß man davon, seit Apple seine Datenschutzerklärung um den schwammigen Satz ergänzt hat, der Konzern könne anonymisiert "präzise Standortdaten erheben, nutzen und weitergeben".
[...]
Auch Besitzer von Mac-Computern sind betroffen, wenn sie eine Ortungsfunktion ihres Rechners nutzen"

Quelle: Spiegel
21.07.10 11:15:58 - balle - No comments - News


.:: DRBD ::.

"DRBD® refers to block devices designed as a building block to form high availability (HA) clusters. This is done by mirroring a whole block device via an assigned network. DRBD can be understood as network based raid-1."
Click
20.07.10 14:34:12 - balle - 149 comments - Software


.:: Die Erfindung des Jahres! ::.

"Entwickler beim US-Unternehmen Willow Garage haben einem Roboter etwas beigebracht, das bei den gegenwärtigen Temperaturen sehr praktisch ist: Er fährt in die Küche und holt ein Bier aus dem Kühlschrank."
Quelle: Golem
09.07.10 14:28:53 - balle - No comments - News


.:: Bankdaten über den Atlantik werfen ::.

"Trotz der Bedenken von Datenschützern hat das Europaparlament das umstrittene SWIFT-Abkommen zur Übermittlung von Bankkundendaten an die USA gebilligt.
[...]
Die SWIFT-Vereinbarung legalisiert eine seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 bestehende Praxis. Die USA hatten kurz nach den Anschlägen heimlich damit begonnen, die Zahlungsverkehrsdaten des weltweit tätigen Bankdienstleisters SWIFT auszuwerten."

Quelle: Tagesschau

Für mich persönlich macht es eigentlich keinen Unterschied ob nun der deutsche Staat meine Bankdaten durchsurfen darf oder ob's der amerikanische darf. Ich finde beide haben keinerlei Recht dazu, aber europäischen Unternehmern dürfte es nicht schmecken das die US Regierung nun alle transatlantischen Transaktionen einsehen kann. Immerhin kann man aus diesen Daten doch eine Menge ableiten...
08.07.10 15:35:01 - balle - No comments - Stasi 2.0


.:: Nicht ganz stille SMS Geschichte ::.

" Per Zufall entdeckte ein Hamburger Linksaktivist, dass sein Mobiltelefon überwacht wird. Zwar sendet sein Handy wohl keine stillen SMS-Nachrichten mehr an die Ermittlungsbehörden, aber an ein Ende der Überwachung glaubt der Betroffene nicht.

Merkwürdige Einträge im Protokollverzeichnis seines Mobiltelefons ließen den politischen Aktivisten Andreas Blechschmidt aufhorchen. Sein Nokia 5700 listete über mehrere Wochen in regelmäßigen Abständen eingegangene SMS von der nicht existierenden Nummer 0123456789 auf. Unmittelbar nach jeder dieser elektronischen Kurznachrichten verschickte das Handy ein Datenpaket an einen unbekannten Adressaten. Es handelte sich nicht um eine Fehlfunktion seines Telefons oder des Netzbetreibers O2, sondern um eine staatliche Überwachungsmaßnahme, erfuhr Blechschmidt nach Rücksprache mit Experten."

Quelle: Neues Deutschland

08.07.10 12:17:14 - balle - 5 comments - Stasi 2.0


.:: Teenager cracken ~65000 Bankkonten ::.

"Two British teenagers have been arrested for selling bank account details hacked from personal computers across the world through internet.

Details of more than 65,000 bank accounts hacked from personal computers worldwide were allegedly sold on an internet site. At least 8 million pounds were emptied from the accounts, The Sun reported."

Quelle: Sify.com
05.07.10 14:18:08 - balle - 159 comments - News