Datenterrorist
"Die meisten Menschen sind viel zu abhängig vom System, um abgekoppelt zu werden." - Matrix _

.:: Geigerzähler App ::.

Wie man ein Android oder bald auch ein IPhone in einen Geigerzähler verwandelt, der je nach Kamera Strahlungen im Bereich von 1 µSv/h - 1 Sv/h (10 Sv/h) messen kann.

Android App
Iphone App
31.01.12 21:45:51 - balle - 1 comment - Software


.:: Was auf die Ohrens ::.

Heute gibt es zwei Mixes für Freunde der elektronischen Tanzmusik!
Vinkalmann live at Opulent Temple
Darin Epsilon & Robert Babicz
27.01.12 12:04:45 - balle - 37 comments - Mucke


.:: Vorratsdatenspeicherung bringt nix ::.

Zumindest nicht für die Verbrechensaufklärung.

"Eine vom Bundesjustizministerium beim Freiburger Max-Planck-Institut für Strafrecht in Auftrag gegebene Untersuchung kann keine Beweise für die These finden, dass eine verdachtsunabhängige Protokollierung von Nutzerspuren – wie sie von der CDU/CSU gefordert wird – von essenzieller Bedeutung für die Strafverfolgung sei."
Quelle: Heise
27.01.12 11:46:50 - balle - 2 comments - Stasi 2.0


.:: Realitätsabgleich ::.

"Seit Monaten werden Berliner Politiker, Gewerkschafter, Journalisten und linke Aktivisten auf einer rechtsextremen Internetseite bedroht. Die Neonazis veröffentlichen in ihrer Hassliste Fotos und private Informationen über die Personen.
Die Angriffe häufen sich in letzter Zeit: Einige wurden bereits zusammengeschlagen, andere fanden im Hausflur an die Wand geschmierte Morddrohungen. Jetzt erhielten viele der Betroffenen einen Brief der Polizei, der Empörung verursacht. In dem Schreiben wird den Empfängern mitgeteilt, dass sie auf der Seite auftauchen. Nach Aussage des Staatsschutzes gibt es aber „keine Anhaltspunkte für eine konkrete Gefährdung“.
[...]
Dutzende Betroffene haben Anzeige erstattet, doch die Verfahren wurden alle eingestellt. Den Betreiber der Seite zu identifizieren, sei nicht möglich, weil der Server im Ausland liegt."

Quelle: Tagesspiegel

Da weiss man wenigstens woran man ist. Rechte Gewalt wird in Deutschland schlichtweg akzeptiert und geduldet. Für die Medien wird ein bisschen Erschrockenheit gespielt, schnell eine Datei aus dem Hut gezaubert, aber wirklich gehandelt wird nicht.
26.01.12 10:20:22 - balle - 6 comments - Politik


.:: Von krummen Gurken ::.

"Lebensmittel gibt es in Deutschland im Überfluss: Millionen Tonnen Brot, Obst, Fleisch und Milchprodukte landen jedes Jahr im Müll. Immer mehr Menschen halten das für untragbar - und einige tun etwas dagegen.
[...]
Während Politiker viel über die Verschwendung geredet haben, hat Wam Kat gehandelt. Mit seinem Küchen-Mobil fuhr er im September erst nach Berlin, dann nach Stuttgart. Grundschüler hatten jeweils am Vortag auf Feldern in der Umgebung Kartoffeln und Kürbisse eingesammelt, die sonst liegen geblieben wären - schätzungsweise 40 bis 50 Prozent der gesamten Ernte. Eine Tonne Lebensmittel kam so an den zwei Tagen zusammen.
"Das sind ganz normale Kartoffeln", sagt Wam Kat, "nur etwas zu klein, zu groß oder zu unförmig, deshalb will der Handel sie nicht." In Berlin konnten davon 800 Leute satt werden, in Stuttgart waren es über 2000."

Quelle: Spiegel
24.01.12 17:05:05 - balle - 2 comments - Politik


.:: "Der Verfassungsschutz ist ballaballa" ::.

"Mehr als ein Drittel der Linken-Abgeordneten wird nach SPIEGEL-Informationen vom Verfassungsschutz beobachtet. Die Bespitzelung kostet pro Jahr rund 400.000 Euro, Gregor Gysi nennt das Vorgehen "ballaballa".
[...]
Zum Vergleich: Für die NPD sind im Amt über zehn Stellen eingeplant mit Kosten von rund 590.000 Euro."

Quelle: Spiegel
23.01.12 14:14:39 - balle - 2 comments - Stasi 2.0


.:: Was auf die Ohrens ::.

Heut gibt's wieder bisserl elektronische, freie Tanzmusik. Diesmal ein Mix vom Pulsar Netlabel aus Berlin gemixt von EinKlangProGramm.
Click
20.01.12 15:20:27 - balle - 46 comments - Mucke


.:: Boykottiert "secure" boot! ::.

TCPA / Palladium hat nach Next Generation Secure Computing Base nun wieder einen neuen Namen: Secure Boot. Im Endeffekt geht es aber auch nach 10 Jahren immer noch um das selbe der Benutzer soll nicht mehr darüber entscheiden dürfen, was er auf seinem Computer laufen lassen darf.

"When done correctly, "Secure Boot" is designed to protect against malware by preventing computers from loading unauthorized binary programs when booting. In practice, this means that computers implementing it won't boot unauthorized operating systems -- including initially authorized systems that have been modified without being re-approved.

This could be a feature deserving of the name, as long as the user is able to authorize the programs she wants to use, so she can run free software written and modified by herself or people she trusts. However, we are concerned that Microsoft and hardware manufacturers will implement these boot restrictions in a way that will prevent users from booting anything other than Windows. In this case, a better name for the technology might be Restricted Boot, since such a requirement would be a disastrous restriction on computer users and not a security feature at all."

Source: Free Software Foundation

BOYCOTT SECURE BOOT!
19.01.12 13:23:08 - balle - No comments - News


.:: Flughafensicherheit mal anders ::.

"Der Flughafen Düsseldorf soll im vergangenen Dezember potentiell kritische Sicherheitslücken in mehreren Bereichen seiner Webseite geschlossen haben, wie aus einem bei der Schwachstellendatenbank Vulnerability-Lab veröffentlichten Advisory hervorgeht. Einem heise Security vorliegenden Datenbankauszug zufolge konnte man durch die SQL-Injection-Lücken offenbar auf die gesamte Datenbank zugreifen, in der neben persönlichen Daten und Passwörtern von Fluggästen und Partnern auch die Daten der Airliner Lounge gespeichert sind, auf die normalerweise nur Mitarbeiter der Fluglinien Zugriff haben."
Quelle: Heise

Tjaja dabei ist doch eine der IT-Security Grundregeln interne und externe Systeme zu trennen.
18.01.12 13:53:46 - balle - 33 comments - Datenschlampen


.:: Lol der Woche ::.

"Symantec sieht sich in den USA mit einer Klage konfrontiert: Weil die Software mitunter Fehler und Sicherheitsprobleme melde, die gar nicht vorhanden seien, sei sie als Scareware einzustufen."
Quelle: Heise
13.01.12 10:57:07 - balle - 2 comments - News


.:: Der Staat schaut auf immer mehr Konten ::.

"Finanzämter und Sozialbehörden prüfen immer häufiger die Konten von Privatpersonen. 2011 sei die Zahl der Abfragen auf knapp 63.000 gestiegen, rund zehn Prozent mehr als im Vorjahr, berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung."
Quelle: Sueddeutsche
12.01.12 13:39:24 - balle - No comments - Politik


.:: Kontaktlos ohne PIN bezahlen ::.

"Der Kunde zückt an der Kasse seine Geldbörse und hält sie in die Nähe eines Scaners, mit maximal vier Zentimeter Abstand. Er braucht keine Karte mehr zu herauszuholen, die in ein Lesegerät eingeführt werden müsste, er braucht nicht mehr zu unterschreiben oder seine PIN einzugeben. Es macht nur leise "Piep", und das Geld wird von seinem Konto abgebucht.
[...]
Es wird nicht beim Pilotprojekt bleiben. Banken und Einzelhändler weiten das Angebot im Laufe des Jahres aus. Bei den Sparkassen, die rund die Hälfte aller 90 Millionen Debitkarten (früher EC-Karten) in Deutschland ausgegeben haben, ist das schon beschlossene Sache. Sie rüsten die Debitkarten, die bei jedem Kunden alle vier Jahre ausgetauscht werden, künftig mit einem Nahfeld-Chip aus. Damit können Ende 2012 rund 16 Millionen Kunden kontaktlos bezahlen, Ende 2013 sind es 30 Millionen.
[...]
Das Bundeskriminalamt (BKA) warnte schon, dass neue Techniken auch neue Möglichkeiten für Betrüger bieten. Denn die Karte mit Chip ist nur die erste Stufe zum kontaktlosen Bezahlen. In nicht zu ferner Zukunft werden auch Handys mit solchen Chips ausgerüstet sein. Alle großen Mobilfunkunternehmen arbeiten an dieser Technik. So wird die nächste Generation der Google-Handys mit Bezahltechnik von Visa ausgerüstet."

Quelle: Sueddeutsche

Wer seiner EC-Karte danach nicht mehr vertraut, greift zur guten, alten Alufolie, damit niemand einem das Geld wörtlich aus der Tasche ziehen kann. Brave new world ^^
11.01.12 12:31:17 - balle - 3 comments - News


.:: Bald massive Einschränkung des Bundesverfassungsgerichts? ::.

"Verfassungsrichter Johannes Masing äußert in einem Beitrag für die Süddeutsche Zeitung die Befürchtung, dass mit der geplanten Neuregelung des Datenschutzes auf EU-Ebene nationale Grundrechte nicht mehr anwendbar seien. Das Verfassungsgericht selbst müsse seine Kontrollfunktion in wesentlichen Bereichen aufgeben, in denen es "weit über die Grenzen hinaus als vorbildlich geltende freiheitliche Strukturen geschaffen hat", mahnt der Jurist.

Offiziell will Justizkommissarin Viviane Reding den Verordnungsentwurf erst am 25. Januar vorlegen. Masing betont, dass die allgemeine EU-Datenschutzrichtlinie von 1980 durch eine Verordnung ersetzt werden solle, die einem europaweiten Gesetz gleichkomme. Anders als eine Richtlinie wirke sie unmittelbar, lasse keine Umsetzungsspielräume und verdränge jede Form bereits in Mitgliedsstaaten geschaffenen einschlägigen Rechts. Dies beziehe sich sogar auf das Grundgesetz."

Quelle: Heise

Super dann sind alle freiheitlichen Errungenschaften der letzten Jahre im A**** oder was?!
Die EU ist der Untergang der "Demokratie" in Deutschland.
11.01.12 11:15:36 - balle - 333 comments - Politik


.:: Die 21 Stunden Woche ::.

"Es gibt Arbeit, die direkt vergütet wird, und es gibt darüberhinaus eine Menge zu tun - falls es darum geht, ein gutes Leben zu führen, bei dem man sich nicht damit begnügt, für alles die möglichst kostengünstigste, vorgefertigte, schnellste, bequemste Lösung zu finden, um das Problem schnell vom Tisch zu haben, angefangen beim Essen.
[...]
Kürzere Wochenarbeitszeiten würden "die Gepflogenheit durchbrechen, dass wir leben, um zu arbeiten, arbeiten, um zu verdienen und verdienen, um zu konsumieren". Die Beschäftigten würden weniger dem Konsum anhängen, dessen Produktionsaufwand viel Treibhausgase in die Luft setzt, und sich mehr Beziehungen zuwenden, mehr Muße genießen und Orte, die weniger Geld kosten und mehr Zeit haben. Die Gesellschaft und die Wirtschaft würde mit weniger Wochenarbeitszeit besser mit den Grenzen des Wachstums umgehen, umweltbewußter sein, die Arbeit besser verteilen, mit kostbaren Ressourcen sorgfältiger verfahren und insgesamt dem Prinzip der Nachhaltigkeit besser huldigen können - so die Aussicht, die hier eröffnet wird. Mit dem historischen Hinweis darauf, dass die Arbeitszeiten noch aus dem industriellen Zeitalter stammen, das technisch überholt ist."

Quelle: Telepolis

Liest sich wie eine Alternative zum Bedingungslosen Grundeinkommen oder wie ein möglicherweise sinnvoller Zwischenschritt zu diesem.
10.01.12 16:22:18 - balle - No comments - Politik


.:: Widerstand gegen die elektronische Gesundheitskarte ::.

"Wie Sie vermutlich aus der Presse wissen, lehnt der überwiegende Teil der deutschen Bevölkerung aber auch der Ärzteschaft die Einführung der neuen elektronischen Gesundheitskarte ab. Dennoch halten Industrie und Politik ungeachtet aller Proteste an dem geplanten Milliardenvorhaben fest. Hauptgründe für die Ablehnung sind neben dem eklatanten Missverhältnis von einerseits riesigen Kosten und andererseits fraglichem Nutzen für die Patienten vor allem die Sorge dass mit der Einführung der e-Card (eGK) intime Krankheitsdaten vor unberechtigten Zugriffen nicht mehr ausreichend geschützt werden können. Wem dient die e-Card, den Patienten oder der Industrie?"
Anleitung zum Widerstand gegen die e-Card
10.01.12 15:43:19 - balle - 14 comments - Politik


.:: Filesharing als Religion ::.

"Im Heimatland der ersten Piratenpartei hat die "Kirche der Kopimisten" die Einstufung als Religionsgemeinschaft erreicht. Der 19-jährige Vordenker der Bewegung ruft seine Anhänger zum Filesharing auf.
[...]
Die Kopimisten glauben, dass sich der Wert von Informationen durch das Kopieren vervielfältigt. "Deshalb ist das Kopieren zentral für die Organisation und ihre Mitglieder." Zur Ausübung der Religion organisieren die Kopimisten nach eigenen Angaben "Kopyacts" zum Kopieren und Remixen von Informationen.

Quelle: Heise
09.01.12 15:39:28 - balle - 3 comments - News