Datenterrorist
23. _

.:: 15 gefährliche AKW-Zwischenfälle in den USA in 2011 ::.

"Kein Notsystem, zu wenig Kühlwasser: In den Atomkraftwerken der USA haben sich nach Angaben einer Wissenschaftlervereinigung im vergangenen Jahr 15 bedrohliche Zwischenfälle ereignet. Wie die kernkraftkritische Union of Concerned Scientists (UCS)mitteilt, waren 13 der insgesamt 104 US-Atomreaktoren von Problemen betroffen, die schwerwiegende Folgen hätten nach sich ziehen können. Ein Großteil der Zwischenfälle sei eingetreten, weil die Betreiber der Kraftwerke nachlässig gehandelt hätten. Sie hätten "bekannte Probleme entweder toleriert oder nicht richtig angegangen", heißt es in dem Bericht der UCS, der auf Daten der US-Atomüberwachungsbehörde NRC basiert. "
Quelle: Spiegel
29.02.12 15:05:51 - balle - 9 comments - News


.:: Dummheit der Woche ::.

Das erste Zitat, das ich von dem... Wasauchimmer mitbekomme (also neben er sei für Vorratsdatenspeicherung und lacht über Occupy) und sofort glänzt er mit unglaublicher Fachkompetenz:

"Joachim Gauck sieht Internet als Bedrohung der Meinungs- und Pressefreiheit
[...]
In seinem knappen Einleitungstext bleibt Gauck dafür jeden Ansatz einer Erklärung schuldig - eine miserable Leistung für einen Demokratielehrer. Eine besondere Bedrohung stellt das Internet laut Gauck für den Artikel 5 des Grundgesetzes dar, die Meinungs- und Pressefreiheit. Das scheint absurd, denn noch nie hatte eine derart große Zahl von Menschen die Möglichkeit, mit relativ kleinen Mitteln ein großes, sogar internationales Publikum zu erreichen und somit auch auf Missstände aufmerksam zu machen."

Quelle: Telepolis
29.02.12 09:34:48 - balle - 5 comments - Politik


.:: Still und heimlich ::.

"Die niedersächsische Polizei spioniert Besitzer von Mobiltelefonen mithilfe einer privaten Firma aus.
[...]
Mit den für den Nutzer unsichtbaren heimlichen Mitteilungen wird die ungefähre Position des Telefons bestimmt.
[...]
Zudem wird dadurch ein Bewegungs- und Persönlichkeitsprofils erzeugt, was einen erheblichen Grundrechtseingriff darstellt
[...]
Die genutzte Software ist mangelhaft programmiert, wie die Landesregierung den Abgeordneten jetzt bestätigt. Es sei "zurzeit" nicht möglich, Auskunft über die Anzahl versendeter Mitteilungen zu geben. Hierzu sei erst "eine Veränderung und neue Programmierung der bisher genutzten Software des Leistungsanbieters erforderlich". Dies würde aber weitere "Kosten in Höhe von etwa 80.000 € verursachen". "

Quelle: Telepolis

Loooool klar! Datei öffnen, Abfrage rein schreiben, Datei zumachen kostet 80000 EUR! Was ein Witz! Selbst den Hash für die Log-Datei gibts doch geschenkt... Und lass mich raten die Ortung wird per E-Mail veranlasst.
Welches Recht hat diese Firma eigentlich Stille SMS zu verschicken?!
28.02.12 16:55:26 - balle - 4 comments - Stasi 2.0


.:: E-Mailüberwachung verfünffacht ::.

"Insgesamt 37.292.862 E-Mails und Datenverbindungen sollen 2010 überprüft worden sein, haben Journalisten der Bild-Zeitung aufgrund der Angaben des Kontrollgremiums herausgefunden - und dabei eine Bombennachricht entdeckt: Die Mails seien unter anderem deswegen überprüft worden, weil das Wort "Bombe" in ihnen auftauchte. Tatsächlich verwertbare Hinweise unter den 37 Millionen untersuchten Mails gab es in 213 Fällen.
Quelle: Telepolis

Na das find ich ja bombe, total toll! Und wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten.
28.02.12 14:33:46 - balle - No comments - Stasi 2.0


.:: Kein Recht auf Anonymität ::.

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden in Deutschland hat man kein Rechts auf Anonymität.

"Das Gericht sieht jedoch kein Recht auf anonyme Kommunikation. Vielmehr dient die Speicherungspflicht der “Verbesserung staatlicher Aufgabenwahrnehmung vor allem im Bereich der Strafverfolgung, Gefahrenabwehr und nachrichtendienstlicher Tätigkeiten” und ist daher legitim. Die Kläger sind enttäuscht und wollen vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ziehen."
Quelle: Netzpolitik

Dabei ist Anonymität ein sehr wichtiges Recht für eine Demokratie. In Deutschland gilt es aber anscheinend nur für das Abgeben seiner Stimme beim Wahlprozedere.
Wer dennoch sein Recht auf Anonymität wahrnehmen will, dem sei unter anderem Freibyte Folge 2 empfohlen.
27.02.12 17:29:04 - balle - 76 comments - Politik


.:: Zitat des Monats ::.

"Die junge Generation stört sich an traditionellen Geschäftsmodellen und Obrigkeitsdenken. "Das Wichtigste ist Freiheit"
Quelle: Zeit

Sehr lesenswerter Artikel!
24.02.12 10:08:06 - balle - 23 comments - Weisheiten


.:: Android als Desktop Ersatz ::.

"Der Entwickler Canonical gibt an, dass anstelle einer abgespeckten Version, eine volle Ubuntu-Desktop-Version parallel zu Android installiert wird. Diese startet nur dann, wenn das Smartphone in eine Dockingstation gelegt und mit einem Monitor oder Fernseher verbunden wird. Der Nutzer sieht bei der normalen Nutzung seines Smartphones keinen Unterschied. Erst wenn es mit einem Monitor verbunden wird, erhält man anstatt einer Spiegelung des Android-Homescreens eine erwachsene Ubuntu-Oberfläche mit vollem Funktionsumfang."
Quelle: T3N
23.02.12 09:34:10 - balle - No comments - Software


.:: Tepco will Meeresboden betonieren ::.

Für alle, die dachten Fukushima sei jetzt unter Kontrolle oder sowas...

"Tepco versucht es nun mit Unterwasserbeton. Der Betreiber des AKW von Fukushima will mit einer Betondecke die weitere Kontaminierung des Meeresboden vor der Küste eindämmen.
[...]
Damit solle eine weitere Kontaminierung des Ozeans verhindert werden, sagte eine Sprecherin. Bei Messungen in der Bucht seien "relativ hohe Konzentrationen radioaktiver Stoffe im Meeresboden" festgestellt worden. "

Taz
23.02.12 09:01:31 - balle - 39 comments - News


.:: Emacs Rudel ::.

"Rudel (German for “pack” as in “pack of wolves”) is a collaborative editing environment for GNU Emacs. Its purpose is to share buffers with other users in order to edit the contents of those buffers collaboratively. It supports multiple backends to enable communication with other collaborative editors using different protocols (most notably Gobby and possibly SubEthaEdit).

Rudel mostly works in the background to change the behavior of the set of Emacs buffers for which it has been activated. These do not even have to have a certain minor mode enabled."

Click
22.02.12 13:05:40 - balle - 38 comments - Emacs


.:: Mehr Dronen für Deutschland ::.

"Hightech-Spione am Himmel: Nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen verfügen Bundeswehr und Polizei über 331 Drohnen zur Überwachung aus der Luft. Mit Hochdruck soll die Flotte ausgebaut werden. Bald könnten die Flieger auch im zivilen Luftraum unterwegs sein."
Spiegel
22.02.12 12:45:44 - balle - 5 comments - Stasi 2.0


.:: Google Search History löschen ::.

Google erlaubt es nun, dass man seine Search History löschen kann und generell einstellt, dass sie nicht gespeichert wird.
Eine Anleitung gibt es auf EFF.org.
22.02.12 11:12:32 - balle - 8 comments - News


.:: Good news everyone! ::.

"Hosting-Provider können nicht verpflichtet werden, auf ihren Seiten mit Filtersystemen nach Urheberrechtsverletzungen zu suchen. Das haben die Luxemburger Richter entschieden."
Quelle: Taz

Damit kann ACTA wohl zu den Akten gelegt werden :)
17.02.12 08:39:18 - balle - 4 comments - Politik


.:: Illegal Rezeptdaten verkauft ::.

"Illegal wurden jahrelang Daten gesammelt, die genau verraten, wer in Deutschland welche verschreibungspflichtigen Medikamente benötigt.
[...]
Die beiden größten deutschen Apothekenrechenzentren sollen illegal mit den persönlichen Daten auf Millionen Rezepten gehandelt haben. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Die Vorwürfe habe ein früherer Mitarbeiter des Unternehmens Pharmafakt Gesellschaft für Datenverarbeitung (GFD) erhoben.
[...]
Die Daten seien ausgewertet worden, um sie an Kunden aus der Pharmaindustrie zu verkaufen, so die Anschuldigungen. Der ehemalige Pharmafakt-Beschäftigte habe auf Anweisung der Geschäftsleitung jahrelang unverschlüsselte, nicht anonymisierte Rezeptdateien von den Apothekenrechenzentren bezogen."

Quelle: Golem

Wo gut das es da diese Elektronische Gesundheitskarte gibt, die immer noch gegen jedwegen Verstand und Kritik durchgeprügelt wird und solche Skandale vereinfachen und fördern wird.
14.02.12 11:45:20 - balle - 10 comments - Datenschlampen


.:: Es gibt noch Hoffnung ::.



"Mehrere zehntausend Menschen haben heute in zahlreichen deutschen Städten gegen das geplante internationale Urheberrechts-Abkommen ACTA protestiert."
Quelle: Tagesschau

"Deutschland wird vorerst das ACTA-Abkommen nicht unterzeichnen. Das Auswärtige Amt habe die Weisung zurückgezogen"
Quelle: Netzpolitik.org

Das sind doch mal erfreuliche Nachrichten! :)
13.02.12 09:28:59 - balle - 30 comments - Politik


.:: Erdgasförderung fördert Krebs ::.

"In Niedersachsen befindet sich das größte Erdgasförderfeld Deutschlands. Doch in unmittelbarer Nähe zu den Förderstellen sind tausendfach überhöhte Benzolwerte im Grundwasser gemessen worden. Benzol ist krebserregend und gehört zu den giftigsten chemischen Verbindungen. Die Anwohner sind besorgt. Wie kommt das Benzol ins Wasser? report MÜNCHEN über einen der größten Umweltskandale durch Erdgasförderung in Deutschland.
[...]
Durch solche Rohre wird das Lagerstättenwasser von RWE Dea in der Region verpumpt. Es sind PE 100 Kunststoff-Rohre.
[...]
Prof. Sybille Planitz-Penno: „Wenn man Benzol dort durchpumpt, dann wird sich das Benzol langsam an dieser Oberfläche anreichern und wird langsam in das Material hineindiffundieren. Und so ganz, ganz langsam wird es dann hindurch wandern und dann irgendwann nach Wochen, Jahren die Oberfläche erreichen.“
report MÜNCHEN: „Und seit wann weiß man das?“

Prof. Sybille Planitz-Penno: „Es gibt Veröffentlichungen aus den 60er Jahren, es gibt dann größere Untersuchungen aus den 80er Jahren im Zusammenhang mit der Abdichtung von Deponien."

Quelle: Report München
05.02.12 16:19:12 - balle - 88 comments - News


.:: Anonymous überwacht FBI und Scottland Yard ::.

"As FBI and Scotland Yard investigators recently plotted out a strategy for tracking suspects linked to Anonymous, little did they know that members of the group were eavesdropping on their conference call and recording their plans.
The online vigilante group has released a 17-minute clip of a Jan. 17 conference call between investigators discussing evidence gathered against members of the group as well as upcoming plans for arrests. The group also released an e-mail sent out by an FBI agent to law enforcement agents around the world with a phone number and password for accessing the conference call.

The FBI has confirmed to the Associated Press that the recording is authentic."

Quelle: Wired
05.02.12 15:57:21 - balle - 11 comments - Datenschlampen


.:: Trojaner attackierte Rüstungsfirmen ::.

"Mit einer Einladung zu renommierten Fachkonferenzen haben Unbekannte versucht, einen Trojaner bei Firmen der Rüstungsindustrie einzuschleusen. Wer den angehängten Flyer im PDF-Format öffnete, handelte sich über eine bis dahin nicht bekannte Lücke im Acrobat-Reader Spionage-Software ein, erklären die Sicherheitsfirmen Seculert und Zscaler.
Ziel der Angriffe waren den Angaben zufolge vor allem europäische und amerikanische Firmen im Regierungsumfeld, darunter Rüstungs- und Luffahrtunternehmen. Die Angriffe sollen bereits 2009 begonnen und ihren Höhepunkt im Herbst 2010 erreicht haben."

Quelle: Heise
05.02.12 15:54:51 - balle - 58 comments - Datenschlampen


.:: Auf zu neuen Ufern ::.

Es ist immer wieder zum Schreien komisch, wenn CDU / CSU Politiker über das Internet reden, doch die Ergüsse von Ansgar Heveling stellen alles bisherige in den Schatten.

"Auch wenn das Web 2.0 als imaginäres Lebensgefühl einer verlorenen Generation schon bald Geschichte sein mag, so hat es allemal das Zeug zum Destruktiven. Wenn wir nicht wollen, dass sich nach dem Abzug der digitalen Horden und des Schlachtennebels nur noch die ruinenhaften Stümpfe unserer Gesellschaft in die Sonne recken und wir auf die verbrannte Erde unserer Kultur schauen müssen, dann heißt es, jetzt wachsam zu sein. Also, Bürger, auf zur Wacht! Es lohnt sich, unsere bürgerliche Gesellschaft auch im Netz zu verteidigen!

Diese bürgerliche Gesellschaft mit ihren Werten von Freiheit, Demokratie und Eigentum hat sich in mühevoller Arbeit aus den Barrikaden der Französischen Revolution heraus geformt"

Quelle: Handelsblatt

Das schreibt ein Anhänger der Partei, die alle errungenen Freiheiten abschaffen will und dies großteilig auch schon getan hat.

"Endlich konnte man - unabhängig von Herkunft und Status - mit seines Geistes Schöpfung wirtschaftlich etwas anfangen."

Zumindest die Content-Mafia, denn Musiker bekommen lediglich 4% des Verkauferlöses einer Cd und Autoren 10% bei Büchern. Fair wären wenigstens 50% für den Künstler. So schützt die CDU dann doch wieder nur die Reichen. Also, Bürger, auf zu neuen Ufern! Denn das Internet wird nicht vergehen und es bietet ungeahnte Möglichkeiten, um wirkliche Freiheit und Gleichheit zu ermöglichen!
01.02.12 13:46:57 - balle - 23 comments - Politik


.:: Arbeitsamt googelt Arbeitslose ::.

Das Arbeitsamt hat nun wohl ebenfalls Fachkräfte, die Arbeitlosen im Internet nachspionieren und Aussagen gegen Sie verwenden.
Mehr dazu
01.02.12 11:46:05 - balle - 16 comments - Politik


.:: Befugnisse des Verfassungsschutz werden stark erweitert ::.

Klar der Verfassungsschutz steht grad da wie ein Deppenverein und bekommt dafür noch mehr Befugnisse, um noch mehr unschuldige Menschen auszuspionieren und zu belästigen.

"Fest steht: Morgen, Donnerstag, wird der Innenausschuss des Parlaments das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) mit neuen Befugnissen ausstatten. So darf der Inlandsnachrichtendienst ab voraussichtlich 1.April 2012 auch gegen Einzelpersonen ermitteln, die bisher noch keinerlei Straftat begangen haben, eine ebensolche aus religiösen oder weltanschaulichen Gründen – Stichwort Terrorismus – jedoch theoretisch verüben könnten. Und das mit umfassenden Methoden. Zum Arsenal der sogenannten „erweiterten Gefahrenerforschung“ des Staatsschutzes gehören Datenermittlungen jedweder Art, Auskunftseinholung und Observation.

Künftig ebenfalls erlaubt ist der Einsatz von Peilsendern, die bisher schon mögliche Ortung von Mobiltelefonen wird ausgeweitet. So dürfen künftig auch Handys von Dritten angepeilt werden, die sich – auf Basis von Vermutungen – in der Nähe der Zielperson aufhalten könnten."

Quelle: Die Presse
01.02.12 11:42:04 - balle - 61 comments - Stasi 2.0